Warum deine älteren Kinder nicht auf ihre Geschwister aufpassen sollten

Wenn das erste Kind erwachsen ist, können die meisten Eltern endlich aufatmen — es kann nicht nur im Haushalt helfen, sondern sich auch gelegentlich um die jüngeren Kinder der Familie kümmern und den Eltern etwas Freizeit verschaffen. Es stellt sich jedoch heraus, dass es nicht immer gut ist, sie zu Betreuern für ihre Geschwister zu machen, da dies einige negative Folgen haben kann.

Wir von Sonnenseite möchten mit euch besprechen, warum es wahrscheinlich nicht die beste Idee ist, euer älteres Kind auf seine Geschwister aufpassen zu lassen.

Du überträgst ihnen zu viel Verantwortung

Natürlich schadet es deinen älteren Kindern nicht, etwas Verantwortung zu übernehmen. Aber es ist ein großer Unterschied, ob du deinen Teenager ein Auge auf dein Kleinkind werfen lässt, während du das Abendessen kochst, oder ob er sich stundenlang ganz ohne deine Aufsicht um seine Geschwister kümmern muss.

Wenn es für dein Kind in Ordnung ist, dann ist es überhaupt kein Problem. Aber oft bleibt dem älteren Kind keine Wahl. Es muss erwachsen werden, um “das Sagen zu haben”, und so wird diese Aufgabe zu einer unerwünschten Belastung. Es sollte immer eine Grenze geben. Dein Kind sollte nicht so viel helfen, dass es sich wie ein weiterer Elternteil verhält.

Vergiss auch nicht, dass deine Kinder, egal wie reif sie sich verhalten, immer noch Kinder sind, die noch nicht bereit sind, eine große Verantwortung zu übernehmen. Sie werden sich in bestimmten Situationen überfordert fühlen, und wenn ein Unfall passiert, wird die Schuld immer schwer auf ihnen lasten.

Sie sind keine Profis

Ältere Kinder können sehr gut als Babysitter eingesetzt werden, wenn sich die Eltern keine professionellen Betreuer leisten können. Aber du solltest definitiv nicht dasselbe Maß an Hingabe und Professionalität von ihnen erwarten. Da sie selbst noch Kinder sind, haben sie keine Erfahrung im Windelwechseln und wissen nicht, wie man Babys richtig füttert oder wie man auf den Wutanfall eines Kleinkindes reagiert.

Auch wenn es in großen Familien fast unvermeidlich ist, dass ältere Kinder aushelfen, solltest du darauf achten, dass die Aufgaben deines älteren Kinds dem Alter entsprechend ausgewählt werden — sie können im Haushalt helfen, ihren Geschwistern vor dem Schlafengehen vorlesen, ein paar Stunden mit ihnen spielen und ähnliche einfache Dinge tun.

Sie opfern ihre eigene Kindheit

Ein Einzelkind hat viel weniger Verpflichtungen als ein Kind mit jüngeren Geschwistern. Nachdem sie ihre regulären Aufgaben erledigt haben, wie z. B. ihr Zimmer aufräumen oder Hausaufgaben machen, können sie nach draußen gehen, um mit ihren Freunden zu spielen, ihren Lieblingsfilm ansehen oder tun, wozu sie eben Lust haben. Aber Kinder mit jüngeren Geschwistern haben es nicht so leicht, Zeit für sich zu finden.

Für ältere Kinder gibt es immer jemanden, auf den sie aufpassen müssen, dem sie helfen können und mit dem sie spielen sollen. Und die Eltern zwingen sie oft, ihre typischen Teenager-Vorhaben aufzugeben, weil sie selbst Hilfe brauchen.

Es ist jedoch wichtig, dass deine Kinder ihre eigene Kindheit ausleben können und Spaß haben, anstatt Windeln zu wechseln, beim Töpfchentraining zu helfen, Hausaufgaben zu kontrollieren und so weiter. Deine Kinder Kinder sein zu lassen, solange sie es noch können, ist also für alle die beste Lösung.

Du kannst die Beziehung zwischen deinen Kindern verschlechtern

Wenn du dein älteres Kind zwingst, regelmäßig auf seine Geschwister aufzupassen, kann es einen bestimmten Unmut entwickeln. Es könnte das Gefühl haben, dass du zu viel Druck und Stress aufbaust. Dies kann wiederum dazu führen, dass es negative Gefühle gegenüber seinen kleinen Brüdern und Schwestern entwickelt.

Außerdem müssen ältere Kinder, wenn sie mit ihren Geschwistern allein gelassen werden, eine autoritäre Rolle einnehmen, was die Kleinen nicht immer akzeptieren und respektieren. Dies kann wahre Probleme zwischen ihnen auslösen und zu Streit und sogar zu Faustkämpfen führen.

Es ist nicht ihre Aufgabe

Eltern erwarten von ihren älteren Kindern oft, dass sie kostenlos babysitten, weil sie glauben, dass es zu ihren normalen Aufgaben gehört. Aber die meisten Teenager und Tweens sind damit überhaupt nicht einverstanden. Sie sehen, dass professionelle Babysitter für die gleichen Tätigkeiten bezahlt werden, und das erscheint ihnen nicht fair.

Wenn du deine Kinder nur gelegentlich als Babysitter für ihre jüngeren Geschwister einsetzt, brauchst du sie natürlich nicht bezahlen. Wenn sie aber regelmäßig babysitten und dies einen bedeutenden Teil ihres Lebens in Anspruch nimmt, solltest du eine Art Gegenleistung aushandeln.

Es muss nicht zwangsläufig um Geld gehen. Man kann ihnen das Auto zur Verfügung stellen, wenn sie alt genug sind, ihnen zusätzliche Privilegien gewähren oder ihnen einen gewünschten Gegenstand kaufen. Sorge einfach dafür, dass ihre Arbeit gewürdigt wird.

Ist es deiner Meinung nach in Ordnung, wenn Geschwister sich gegenseitig babysitten? Wir würden gerne Geschichten über deine Familie in den Kommentaren lesen!

Diesen Artikel teilen