7 Körperteile, die du dein ganzes Leben lang falsch gereinigt hast

Allein in deinem Bauchnabel leben etwa 2.368 Bakterienarten, wahrscheinlich sogar mehr, und trotzdem wird seine Hygiene oft vernachlässigt. Ein Wattestäbchen zu benutzen, um das Ohrenschmalz zu entfernen, ist in Wirklichkeit gefährlich und unnötig. Es hat sich herausgestellt, dass wir bestimmte Körperteile die ganze Zeit auf die falsche Art und Weise gereinigt haben und damit mehr Schaden als Nutzen angerichtet haben.

Sonnenseite hat für unsere Leserinnen und Leser Methoden gefunden, um Körperteile richtig sauber zu halten. Und am Ende des Artikels findest du einen Bonus für die sichere Reinigung von Körperpiercings.

1. Bauchnabel

Die meisten von uns ignorieren entweder die Sauberkeit des Bauchnabels oder reinigen ihn auf die falsche Weise. Dein Bauchnabel sollte einmal pro Woche und auf eine bestimmte Art und Weise gereinigt werden. Tauche ein Wattestäbchen in Reinigungsalkohol und benutze es, um die Innenseite zu reinigen. Wiederhole den Vorgang so lange, bis das Wattestäbchen sauber herauskommt. Anschließend nimmst du ein frisches Wattestäbchen, um den Reinigungsalkohol zu entfernen. Vermeide die Verwendung von Körperlotion.

2. Ohren

Das versteht sich von selbst, aber deine Nägel oder andere spitze Gegenstände zu benutzen, um deinen Ohrenschmalz zu entfernen, ist ein absolutes Tabu. Trage stattdessen ein paar Tropfen Babyöl oder Glycerin auf, um das Schmalz aufzuweichen. Nach 1-2 Tagen kannst du mit einer Pipette oder einer Gummiballspritze vorsichtig warmes Wasser in die Ohren gießen. Drehe deinen Kopf auf die andere Seite, damit das Wasser herauslaufen kann. Wische deine Ohren mit einem Handtuch ab und wiederhole den Vorgang bei Bedarf. Du kannst auch ein Wattestäbchen verwenden, um den äußeren Bereich deines Ohrs zu reinigen.

3. Zunge

Experten zufolge ist das Kratzen deiner Zunge die effektivste Art, sie zu reinigen. Deine Zunge muss genauso oft gereinigt werden wie deine Zähne. Platziere einen Schaber am hinteren Teil deiner Zunge und schiebe ihn langsam und mit etwas Druck nach vorne. Wenn du Würgen musst, dann vermeide es, indem du die Position des Zungenschabers so oft wie nötig änderst.

4. Ellenbogen

Um zu verhindern, dass sich abgestorbene Hautzellen ansammeln, die deine Ellbogen dunkel färben, solltest du sie ein- bis zweimal pro Woche mit einem Peeling behandeln. Du kannst ein selbstgemachtes Peeling verwenden oder eines aus dem Laden kaufen, aber das Wichtigste ist, dass du sie sanft mit kreisenden Bewegungen abreibst. Zu viel Druck macht es nur noch schlimmer.

5. Kopfhaut

Ablagerungen auf der Kopfhaut können durch abgestorbene Zellen oder sogar durch übermäßigen Gebrauch von Haarprodukten verursacht werden. Um sie zu reinigen, spülst du dein Haar vollständig aus, bevor du ein Shampoo verwendest. Mische dann Wasser mit deinem Shampoo und trage es auf deine Kopfhaut auf. Wenn du eine Spülung verwendest, trage sie nur auf die Haarspitzen auf.

6. Gesicht

Schäumende Seifen und Waschmittel machen deine Haut tatsächlich trocken, also vermeide sie komplett. Verwende ein mildes Reinigungsmittel zusammen mit lauwarmem Wasser, um dein Gesicht zu waschen. Lass es 60-90 Sekunden einwirken, bevor du es abwäschst.

7. Rücken

Die Reinigung deines Rückens ist wohl das Schwierigste, erweist sich wohl am schwierigsten. Um sicherzugehen, dass du es richtig machst, fang mit dem Trockenbürsten an. Schrubbe deinen Rücken regelmäßig mit einem langen Luffa oder einem Peelingband.

Bonus: Wie du deinen Körper reinigen kannst, wenn du Piercings hast

Laut einem Piercing-Experten ist die Verwendung von Salzbädern die beste Art, dein Piercing zu reinigen und zu pflegen. Eine milde Kompression aus Salz und warmem Wasser kann die Ablagerungen reinigen und die Durchblutung in dem Bereich anregen.

Hast du diese Körperteile die ganze Zeit über richtig gereinigt oder haben wir dich überrascht? Gibt es irgendwelche Tricks, die du gerne ergänzen möchtest?

Diesen Artikel teilen