Warum du besser nicht direkt vor dem Schlafengehen duschen solltest

Es fühlt sich so gut an, nach einer langen, heißen Dusche komplett sauber ins Bett zu gehen. Aber aus medizinischer Sicht ist das Baden vor dem Schlafengehen nicht der beste Weg, um eine gute Nachtruhe zu gewährleisten. Diese scheinbar gesunde Angewohnheit kann sogar mehr schaden als nützen.

Wir von Sonnenseite haben uns entschlossen, den Beweisen nachzugehen, die darauf hindeuten, dass das Duschen vor dem Schlafengehen nicht so entspannend ist, wie wir bisher dachten.

1. Du kannst vielleicht nicht so leicht einschlafen

Ein heißes Bad oder eine Dusche, bevor du ins Bett gehst, mag entspannend wirken, aber in Wirklichkeit kann es deinen Schlaf stören. Du schläfst besser, wenn deine Körpertemperatur etwas niedriger ist. Wenn dein Körper sich auf einen guten Schlaf vorbereitet, sinkt deine Temperatur ein wenig. Wenn du heiß duschst, steigt deine Kerntemperatur und verwirrt somit deinen Körper. Wenn du das Gefühl hast, dass du nicht ins Bett gehen kannst, ohne vorab zu baden, dann nimm eine lauwarme Dusche ein oder zwei Stunden vor dem Schlafengehen.

2. Es kann zu Herzrasen führen

Wenn du jemals das Gefühl hattest, dass dein Herz nach einer heißen Dusche schneller schlägt, gibt es dafür eine wissenschaftliche Erklärung. Heißes Wasser erhöht deinen Blutdruck, und Mediziner warnen, dass es deinen Körper sogar überhitzen und dein Herz belasten kann. Wenn dein Herz rast, ist es wahrscheinlich, dass du dich die ganze Nacht hin und her wälzt, was zu noch mehr gesundheitlichen Problemen führen kann.

3. Es kann zu zusätzlichen Pfunden führen

Ein leckeres Abendessen und eine anschließende heiße Dusche scheinen der perfekte Weg zu sein, den Tag abzuschließen und endlich ins Bett zu gehen. Aber in Wirklichkeit kann der Sprung unter die Dusche nach dem Essen dein Verdauungssystem durcheinanderbringen und zu einer Gewichtszunahme führen. Die Verdauung erfordert einen erhöhten Blutfluss in Richtung Magen, doch das Duschen bewirkt, dass das Blut an andere Körperstellen fließt. Wenn du das Gefühl hast, dass du den Tag unbedingt abends abwaschen musst, ist es besser, mindestens 30 Minuten nach dem Essen zu warten.

4. Es ist schlecht für dein Haar

Wenn du direkt vor dem Schlafengehen duschst und mit nassen Haaren ins Bett gehst, tust du weder deinen Locken noch deiner Gesundheit einen Gefallen. Wenn du mit feuchtem Haar schläfst, saugt sich dein Kopfkissenbezug mit Feuchtigkeit voll und schafft eine perfekte warme und feuchte Umgebung, in der schädliche Bakterien wachsen können. Das wiederum kann verschiedene Kopfhautprobleme wie Juckreiz, Reizungen und Schuppen zur Folge haben.

Duschst du am Abend vor dem Schlafengehen oder am nächsten Morgen? Hast du selbst schon bemerkt, wie sich das auf deinen Schlaf auswirkt?

Diesen Artikel teilen