Warum du kein Handtuch für dein Gesicht benutzen solltest

Vermutlich denkst du, dass der Toilettensitz der Gegenstand mit den meisten Bakterien in deinem Haus ist, aber das stimmt nicht. Tatsächlich sind es deine Handtücher, in denen sich die meisten Bakterien befinden. Wenn du sie benutzt, um damit dein Gesicht abzutrocknen, könntest du deshalb deiner Haut schaden. Dein Gesicht mit einem Handtuch abzutrocknen erscheint im ersten Moment logisch, aber es könnte zu mehr Problemen führen als Gutes tun.

Wir von Sonnenseite überlegen ernsthaft, nach dieser Recherche keine Handtücher mehr zu benutzen. Und falls du dich fragst, was du stattdessen benutzen kannst, haben wir am Ende des Artikels ein kleines Extra für dich.

1. Du könntest Akne bekommen

Dein Gesicht mit dem gleichen Handtuch abzutrocknen, das du auch für deinen Körper benutzt, könnte deiner Haut mehr schaden als du denkst. Handtücher sind regelrechte Bakterienfallen und weil wir sie normalerweise im Badezimmer aufbewahren, wo die Luft feucht ist, erzeugt das die perfekte Umgebung für Bakterien, um sich auszubreiten. Wenn du dir mit dem Handtuch über das Gesicht reibst, verteilst du diese Bakterien auf deiner Haut, was zu Akneausbrüchen und verstopften Poren führen kann. Sogar wenn du ein anderes Handtuch für dein Gesicht benutzt, können die Bakterien auf deine Haut gelangen, weil man das Handtuch meistens nicht täglich wäscht.

2. Deine Haut kann schneller altern

Frottee-Handtücher sind zu rau für dein Gesicht und sie zu benutzen kann zu winzigen Rissen in deiner Haut führen, wodurch sie anfällig für Infektionen und Falten wird. Je öfter man die Handtücher wäscht, desto dünner wird der Stoff und die Reibung, die er verursacht, ist wie ein Peeling, was oft zu viel für deine Haut ist.

3. Die Wirkung von Hautpflegeprodukten wird verringert

Das Gesicht nach dem Waschen abzutrocknen scheint logisch, aber in Wirklichkeit verhindert es, dass deine Haut die Produkte aufnehmen kann, die du aufträgst. Deine Feuchtigkeitscreme wird besser absorbiert, bevor das Wasser von der Haut verdunstet ist. Dein Gesicht nicht abzutrocknen hilft dabei, dass deine Hautpflegeprodukte die Feuchtigkeit in deiner Haut einschließen, damit sie jung und strahlend aussieht.

4. Es kann deine Haut reizen

Wenn du sensible Haut hast, sind Handtücher kein guter Weg, dein Gesicht zu trocknen. Weil viele Handtuchstoffe zu rau für die Haut sind, können sie zu Rötungen und Hautirritationen führen.

5. Es kann deine Haut ölig machen

Es klingt ein wenig widersprüchlich, aber Abtrocknen kann die Haut fettiger machen. Raue Handtücher können die natürlichen Fette der Haut entfernen, die sie braucht, um gesund zu bleiben. Deshalb müssen die Fettdrüsen unter deiner Hautoberfläche mehr Fette produzieren, um die Trockenheit auszugleichen, und deine Haut wird ölig.

Bonus: Wie du dein Gesicht ohne Handtuch trocknen kannst

Statt dein Gesicht mit einem Handtuch trocken zu tupfen, lass es an der Luft trocknen. Lufttrocknen ist hygienischer und sanfter zur Haut, und obwohl es länger dauert als ein Handtuch zu nutzen, wird deine Haut es dir danken.

  • Wasch dein Gesicht wie üblich
  • Lass deine Haut lufttrocknen
  • Trag deine Lieblings-Gesichtscreme auf

Benutzt du ein normales Handtuch, um dein Gesicht abzutrocknen? Fallen dir andere Möglichkeiten als ein Handtuch ein, dein Gesicht zu trocknen?

Bildnachweis der Vorschau Shutterstock.com
Diesen Artikel teilen