10 Hochgelobte Schönheitsprodukte, die uns heimlich schaden können

Trends verändern sich ständig und bieten uns damit laufend neue Schönheitsprodukte an. Während manche von ihnen tatsächlich viele Vorteile haben, können andere Risiken für unsere Körper bergen. Zum Beispiel können viele Gesichtsöle und Seren unsere Haut reizen, und manche Gesichtsmasken können sogar schädliche Inhaltsstoffe zurücklassen.

Wir von Sonnenseite wollten uns einige bekannte Kosmetikprodukte und Pflegegeräte anschauen, die viele von uns täglich nutzen. Und wir werden prüfen, welche davon es nicht wert sind, gekauft zu werden.

1. Reinigungszubehör

Manche Geräte wie dieses hier werden täglich benutzt. Der Nachteil daran ist, dass es zu zu viel Reibung und übermäßigem Peelen führen kann. So eine aggressive Behandlung kann Irritationen, schmerzhafte Akne-Ausbrüche und Pickel hervorrufen. Außerdem kann die Haut empfindlicher werden. Als Lösung empfehlen wir sanfte chemische Peelings wie Säuren oder Enzyme, die tote Hautzellen ohne Reiben und Hautverletzungen entfernen.

2. Vitamin E

Vitamin E wird als kraftvoller Schutz vor UV-Strahlung und freien Radikalen angesehen. Aber Menschen mit fettiger oder Akne-anfälliger Haut sollten kein pures Vitamin E anwenden. Es kann die Poren verstopfen und zu noch mehr Pickel und Narben führen. Stattdessen sollte man Nahrungsmittel mit viel Vitamin E zu sich nehmen. Dazu zählen Erdnüsse, rote Paprika, Kürbisse und Avocados.

3. Gesichtsöle

Ätherische Öle oder Gesichtsöle werden als natürliche Alternative zu anderen Feuchtigkeitsprodukten angepriesen. Sie auf die Haut aufzutragen, kann zu allergischen Reaktionen führen — und somit zu rissiger, trockener Haut, Pusteln oder Ausschlägen. Wenn man trotzdem ätherische Öle im Gesicht verwenden möchte, sollte man sie mit Basisöl mischen, um Irritationen zu vermeiden.

4. Tuch-Gesichtsmasken

Die meisten dieser Masken werden aus synthetischen Materialien wie Plastik-Mikrofasern, Nylon oder Polyester hergestellt. Die Seren, in denen sie getränkt sind, bestehen oft aus dicken Silikonen. Das bedeutet, dass man damit eventuell schädliche Inhaltsstoffe direkt auf seine Haut aufträgt. Sie können den Anschein einer gesunden, strahlenden Haut erwecken, aber eigentlich ist das nur die dicke Schicht schädlicher Chemikalien. Außerdem sind Tuchmasken verschwenderisch und schaden der Umwelt.

5. Jade-Roller

Da der Stein dieses Instruments immer kalt ist, kann es kurzfristig Rötungen und Schwellungen reduzieren, wenn man das Gesicht damit massiert. Verschiedene Stellen im Gesicht zu massieren, kann den Blutkreislauf anregen und ein gesünderes Aussehen zur Folge haben. Aber es existiert kein wissenschaftlicher Beweis, dass die Roller Falten reduzieren oder Ausschläge lindern. Zudem sind diese Geräte teurer, als sie sein sollten, weil sie so beliebt sind.

6. Make-up mit Sonnenschutzfaktor

Damit der Sonnenschutzfaktor in Gesichtscremes und Foundations wirkt, müsste man eine sehr dicke Schicht des Produkts auftragen. Zum Beispiel bräuchte man 7-mal so viel Foundation wie man normalerweise trägt, um sich vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Stattdessen sollte man eine dünne Schicht Sonnencreme mit Sonnenschutzfaktor 30 oder mehr unter der Foundation auftragen.

7. Wimpernseren

Manche Wimpernprodukte können einen positiven Einfluss auf ihr Wachstum haben, aber sie haben auch viele Nebenwirkungen. Manche Leute können unter Rötungen der Augenlider, Jucken, Schwellungen und Irritationen im Auge sowie Hyperpigmentierung leiden. Stattdessen können natürliche Hausmittel wie Rizinus- oder Olivenöl oder grüner Tee beim Wimpernwachstum helfen, ohne unangenehme Nebeneffekte zu verursachen.

8. Gesichtsspray

Thermalwasser aufs Gesicht zu sprühen, kann für kurze Zeit ein erfrischendes Gefühl hervorrufen. Langrfristig aber könnte es zur Austrocknung und Spannungsgefühlen der Haut beitragen. Außerdem können diese Produkte Pflanzen- und Blumenextrakte enthalten, die die Haut empfindlicher machen können. Sie rufen auch Irritationen hervor, wenn man sie über einen längeren Zeitraum benutzt.

9. Intimwaschprodukte

Untersuchungen zufolge kann die Verwendung von Intimwaschgels und Intimreinigern das Risiko für Pilz- und Bakterieninfektionen erhöhen. Parfümierte Tücher und Deos enthalten gefährliche Chemikalien, die in so empfindlichen Bereichen nicht verwendet werden sollten. Sie könnten die natürliche Balance stören und so zu Infektionen führen.

Was man stattdessen tun kann: Wasser und Seife sind komplett ausreichend, um sauber und gesund zu bleiben.

10. Hochprozentiges Niacinamid

Es ist bewiesen, dass Vitamin B3 vor Sonneneinstrahlung schützen kann, feine Falten verringert, Hautfette reguliert und vieles mehr. Aber man muss auf die Konzentration im Produkt achten, denn ein höherer Prozentsatz bedeutet nicht bessere Ergebnisse. Stattdessen kann es zu Irritationen und Rötungen führen. In Wirklichkeit sind Rezepturen, die nur 5% Niacinamid enthalten, am effektivsten.

Nutzt ihr irgendeines dieser Produkte? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen!

Diesen Artikel teilen