20+ Frauen erzählen, warum sie nie wieder Schönheitssalons besuchen werden

Ein gepflegtes Äußeres ist für viele Mädchen und Frauen ein wichtiger Teil des Lebens. Wimpernverlängerungen, Maniküre, Enthaarung, Augenbrauenkorrektur und Haare färben gehören zum Standardrepertoire einer jeden Fashionista. All dies muss immer wieder wiederholt werden, und es ist gar nicht so einfach, aus dem Kreislauf auszubrechen. Allerdings gehen heutige Trends immer mehr in Richtung Bio- und Umweltfreundlichkeit, weshalb immer mehr Frauen den Salons den Rücken kehren und zu ihrer natürlichen Schönheit zurückkehren wollen.

Sonnenseite hat einige Frauen befragt, die ihr Aussehen nicht mehr verändern lassen wollen, und herausgefunden, warum sie den Besuch eines Beauty-Salons von ihrer wöchentlichen To-Do-Liste gestrichen haben. Im Bonusteil findest du zwei weitere Bilder: Den Beweis, dass es nicht einfach ist, eine gute Maniküre zu finden, wenn man in ein anderes Land zieht, und die Geschichte eines Mädchens, das noch nie in ihrem Leben einen Schönheitssalon besucht hat.

Make-up

  • “Meine Cousine hat 120€ für eine Visagistin bezahlt, die mich geschminkt und ihr dabei Tipps gegeben hat. Das ist ein Vorher-Nachher-Bild, bitte rettet mich.” merionization / Reddit
  • “Die traurige Hochzeitsschminke, für die ich 50€ bezahlt habe.” wytte / Reddit

Wimpernverlängerungen

  • Yulianna: Ich habe mich aufgrund meiner Allergie ein für alle Mal dagegen entschieden, mir Wimpernverlängerungen machen zu lassen. Selbst wenn ich hypoallergische Produkte benutzte, juckten meine Augen und wurden rot. Ich habe es mehrmals ausprobiert, aber das Ergebnis war immer das gleiche. Ich musste mich damit abfinden — und jetzt werde ich nur noch meine natürlichen Wimpern zeigen. Als nächstes möchte ich auch aufhören, ins Sonnenstudio zu gehen. Der natürliche Teint meiner Haut gefällt mir zwar nicht, aber ich weiß, was dieser Besuch anrichten kann.
  • Anna: Ich weigere mich inzwischen, mir Wimpernverlängerungen oder eine Wimpernwelle machen zu lassen. Die künstlichen Wimpern fielen immer zusammen mit meinen echten aus, und es blieben ungleichmäßige, wahllos angeordnete Wimpernbüschel an meinen Augen zurück. Ich habe es 2 Mal machen lassen, und das war genug für mich. Es gibt noch einen weiteren Nachteil von Wimpernverlängerungen: Sie lassen einen älter aussehen. Und was die Wimpernwelle angeht — am Anfang sieht es cool aus, aber nach einiger Zeit rollen sich die Wimpern zu sehr auf und beginnen zu brechen.

Haarveränderungen

  • Polina: Ursprünglich hatte ich glattes Haar, dann habe ich eine Dauerwelle machen lassen und das 5 Jahre lang regelmäßig alle 6 Monate wiederholt. Schließlich hatte ich genug von den Locken und habe mein Haar chemisch glätten lassen. Ich habe nichts weiter mit meinen Haaren gemacht und irgendwann habe ich gemerkt, dass sie viel kürzer geworden sind. Ein Teil meiner Haare fiel einfach aus, als ich sie kämmte. Und natürlich sind meine Haare auch viel dünner geworden. Auf den Fotos oben kann man sehen, dass ich mit jedem Eingriff mehr Haare verloren habe.
  • Margo: Meine Dauerwelle war reine Geldverschwendung. Das war vor einiger Zeit mal ein Trend. Ich habe es ausprobiert, aber festgestellt, dass es totaler Schwachsinn ist.
  • Norah: Nach dem ich schwanger wurde, hörte ich damit auf meine Haare zu färben, ließ meine natürliche Farbe rauswachsen, und meine Locken sahen wieder viel besser aus. Jetzt werde ich meine Haare nicht mehr färben, bis sie grau werden.
  • Anna: Ich habe mir lange Zeit die Haare blondiert. Einmal ging ich in einen Friseursalon, um die Gelbfärbung auszugleichen, und das führte dazu, dass ich auf dem Stuhl der Friseurin weinte. Sie sagte: “Ups, da ist etwas schief gelaufen, die Haare sind ein bisschen dunkler geworden.” Außerdem haben sie beim Styling eine Strähne meines Haares verbrannt, die einfach ausgefallen ist, und natürlich haben sie mich nicht darüber informiert. Seit 2 Jahren versuche ich nun schon, sie nachwachsen zu lassen. Seitdem habe ich keine Lust mehr, zum Friseur zu gehen.
  • Ich habe meiner Friseurin das Foto gezeigt und gesagt, dass ich nur ein Muster haben möchte, wenn sie es auch hinbekommt. Sie war sehr zuversichtlich und sagte, sie würde das können. Ich habe am Ende nicht um eine Rückerstattung gebeten, weil ich ein bisschen schüchtern bzw. unbeholfen bin. Aber ja, es ist definitiv keine Schande zuzugeben, wenn man etwas nicht hinbekommt, um zu vermeiden, dass man jemandem die Frisur ruiniert. © prettys*****kitty101 / Reddit
  • Das war vor 2 Jahren. Ich habe ganze 200 Euro bezahlt! Sie haben mir das Geld nicht zurückerstattet, und gesagt, sie hätten alles perfekt gemacht. Seitdem das passiert ist, wollte ich nie wieder zum Friseur gehen! Ich kümmere mich jetzt selbst um meine Haare! © ElfenLied518 / Reddit

Maniküre

  • Anna: Ich hatte eine Situation in einem Nagelstudio, die mir die Lust verdarb, jemals wiederzukommen. Sie wickelte Folie auf meine Nägel und bat mich, 25 Minuten lang so zu sitzen. Ich fragte sie, ob es nicht einfacher wäre, die obere Schicht zu entfernen und ein Stück Watte mit Folie aufzulegen. Ihre Antwort: “Versuchen Sie mich zu belehren?” Nach dieser Antwort schwieg ich und mein Gesicht war ziemlich angespannt. Als sie begann, das Gel zu entfernen, feilte sie es sehr grob ab, und es war offensichtlich, dass sie einige Teile meines Naturnagels mit abfeilte. Ich musste mich zusammenreißen, nichts zu sagen. Dann sah sie mich an und sagte: “Warum gucken Sie so? Stimmt etwas nicht?” Ich war total schockiert. Ich sagte, dass mein Gesicht wahrscheinlich gut widerspiegelte wie ich mich fühle und dass ich glaube, dass es nicht angemessen ist, solche Bemerkungen von ihrer Seite aus zu machen. Dann fragte sie mich: “Soll ich Ihre Nägel nun lackieren oder nicht?” Ich antwortete, dass sie sofort aufhören soll und ich nicht will, dass sie weiter an meinen Nägeln arbeitet. Ich ging zum Empfang und schilderte in aller Ruhe die Gesamtsituation. Sie ging zur Mitarbeiterin, kam dann zurück und sagte: “Warum haben Sie so geguckt? Es ist Ihre Schuld!” Das reicht!
  • Christine: Einer der Gründe, warum ich Angst vor dem Besuch von Nagelstudios habe, ist die unzureichende Desinfektion. Natürlich werden die Geräte nach jedem Gebrauch gereinigt, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob alles vorschriftsmäßig gemacht wird. Deshalb habe ich angefangen, das Personal zu fragen, ob es im Salon eine Belüftung gibt, ob regelmäßig gelüftet wird und wie viele Mitarbeiter und Kunden sich gleichzeitig im Salon aufhalten können. Die Antworten sind meistens ziemlich besorgniserregend. Aber trotzdem bekomme ich meine Nägel selbst nicht so gut hin wie im Salon.
  • Irina: Vor einigen Jahren habe ich Schellack auftragen lassen, ohne zwischendrin Pausen zu machen. Ich habe meinen Zeitplan so angepasst, dass ich immer direkt einen neuen Termin für eine Behandlung beim Nagelstudio machen konnte. Als mein Sohn klein war, ging ich sogar mit ihm in den Salon. Dieses Jahr habe ich diesen Teufelskreis durchbrochen und bin zu meinen Naturnägeln zurückgekehrt. Ich werde meine Nägel nicht mehr machen lassen. Was für eine Freiheit! Ich gehe nur noch für einfache Behandlungen in den Salon (ohne lackieren) oder ich mache die Maniküre selbst.

“Die Nägel meiner Schwester für eine Hochzeit — was sie wollte vs. was sie bekam”

  • Carine: Ich habe mich mal gegen den Besuch in einem Nagelstudio entschieden, und bin fast ein Jahr lang nicht mehr gegangen. Alles nur, weil ich irgendwann den Eindruck hatte, dass all die angesagten Designs furchtbar aussahen. Ich verbrachte viel Zeit damit, die Nägel für die nächsten vier Wochen auszusuchen, und es ärgerte mich irgendwann wichtig, weil ich das Gefühl hatte, eine Art Verpflichtung zu haben — als ob mich jemand dazu zwingen würde. Außerdem verschwendete ich meine kostbare Zeit. Schließlich begann ich damit, mich selbst um meine Nägel zu kümmern, und war glücklich, als ich meine natürlichen Nägel ohne Lack sah. Nach einiger Zeit fehlten mir meine roten Nägel aber irgendwie wieder, und ich beschloss, wieder ins Studio zu gehen. Jetzt weiß ich genau, was mir gefällt, und ich kann mich an natürlichen oder kurzen roten Nägeln nicht sattsehen. Wenn ich jetzt in den Salon gehe, verbringe ich Zeit mit meiner Nagelkünstlerin, die in den letzten Monaten auch zu meiner guten Freundin geworden ist.
  • Yasmine: Sagt nein zu Gelnagellack. Das Verfahren verletzt deinen gesund wachsenden Nagel, und die Qualität des Lacks selbst ist oft sehr schlecht.
  • Mariana: Mein Dermatologe hat mir gesagt, dass Frauen, die keinen Nagel aus Eisen haben, ihre Nägel besser nicht regelmäßig mit Gellack lackieren sollten, weil sie dünn werden und sogar abblättern können. Das passiert noch häufiger, wenn dunkle Farben verwendet werden. Jetzt habe ich Angst vor Maniküre und Pediküre.
  • Anastasia: Ich war seit einem Jahr nicht mehr in einem Nagelstudio. Einmal wurde der Lack auf meinen Nägeln entfernt, und ich sah eine leere Stelle bis zur Mitte des Nagels. Ich dachte, es sei ein Pilz. Ich ging schnell zum Arzt, um Tests durchführen zu lassen, und wartete einen Monat lang auf das Ergebnis. Aber ich hatte Glück — es war kein Pilz. Offensichtlich hatten sie einfach meinen Nagel verletzt. Als der Nagel nachwuchs, war alles wieder gut. Danach ging ich lange Zeit nicht mehr in Nagelstudios — ich hatte Angst vor den Feilen, die sie früher verwendeten.
  • Aytalina: Ich weigere mich aus ökologischen Gründen, Gelnagellack zu verwenden. Wenn der Lack entfernt wird, wird er zu Staub, der im Wesentlichen aus Mikroplastikpartikeln besteht. Bei Strasssteinen, Pailletten usw. ist es dasselbe. Ich glaube nicht, dass es notwendig ist, über die Schädlichkeit von Mikroplastik zu sprechen. Außerdem verwenden Salons eine große Menge an Einwegmaterialien wie Wattestäbchen, Handschuhe, Feilen und vieles mehr. Dies hat ebenfalls negative Auswirkungen auf die Umwelt, da diese Produkte schwer zu recyceln sind. Schlimmer noch: Ich glaube, sie werden nicht einmal recycelt, sondern einfach in einen gewöhnlichen Mülleimer geworfen, ohne überhaupt sortiert zu werden. Zu viel schädlicher Müll für einen Kunden.

Pediküre

  • Julia: Ich weigere mich, Maniküre und Pediküre in Salons machen zu lassen. Erstens habe ich das Gefühl, meine Zeit zu verschwenden, indem ich mehrere Stunden mit einer fremden Person verbringe, mit der ich in der Regel nicht sprechen möchte. Außerdem mag ich es auch nicht, meine Zeit mit dem Hin- und Herfahren zwischen den Studios zu verbringen. Zweitens bin ich nicht gern von der Nagelkünstlerin abhängig — wenn meine Nägel abbrechen, sollte ich das Problem in 15 Minuten selbst lösen können. Aber bei der Nagelkünstlerin muss ich anrufen, einen Termin vereinbaren und hinfahren, um meinen kaputten Nagel reparieren zu lassen, was wiederum reine Zeitverschwendung ist.
  • Anna: Das letzte Mal, als ich einen Salon besuchte, wurde meine Pediküre sehr schlecht gemacht. Die Nägel an meinen großen Zehen begannen falsch zu wachsen und taten weh. Jetzt mache ich das nicht mehr.
  • Catherine: Das Einzige, was mich davon abhält, einen Schönheitssalon zu besuchen, ist, dass ich im Moment kein Geld habe. Ich selbst habe schon seit Ewigkeiten keine Pediküre mehr gemacht. Einmal habe ich mir im Nagelstudio ein Pilz eingefangen, aber das hat mich trotzdem nicht davon abgehalten, meine Pediküre wieder professionell machen zu lassen.

Gesichtsbehandlungen

  • Norah: Ich habe seit meinem 18. Lebensjahr Probleme mit meiner Haut, aber ich gehe trotzdem nur selten zur Kosmetikerin, weil ich einfach immer enttäuscht bin. Einmal erklärte mir eine neue Kosmetikerin alles über meinen Hauttyp, die Probleme und die Möglichkeiten, sie zu lösen, und sie schrieb eine Anleitung, wie ich meine Haut zu Hause pflegen kann. Jetzt kann ich Pflegeprodukte auswählen, indem ich mir ihre Zusammensetzung ansehe und sie mit den Anweisungen vergleiche. Ich mache jetzt alles zu Hause, und meine Hautprobleme sind verschwunden.
  • Natalia: Ich habe mir einmal Hyaluronsäure unterspritzen lassen und dafür 500 Euro bezahlt. Ich habe keinen nennenswerten Effekt bemerkt. Für dieses Verfahren muss man immer viel Geld ausgeben. Es macht absolut keinen Sinn, es nur einmal zu machen und ich habe keine Lust, es noch einmal zu wiederholen.
  • Margo: Ich war noch nie in meinem Leben bei einer Kosmetikerin. Und nachdem ich gehört habe, was meiner Freundin passiert ist, werde ich das wohl auch nie tun. Sie hat sich “Schönheitsinjektionen” verpassen lassen, und jetzt sieht sie aus, als hätte sie ein Waschbrett unter den Augen — alles ist uneben. Und das alles nur, weil der Salon ein neues und billiges Schönheitsmittel gekauft hat und meine Freundin eine allergische Reaktion darauf hatte.

Enthaarung

  • Anna: Ich habe mich von der Enthaarung mit Wachs und Sugaring verabschiedet. Ich litt ständig unter eingewachsenen Haaren, das Entfernen der Haare war extrem schmerzhaft, und meine Haut war immer gereizt. Die Prozedur selbst ist, wie wir alle wissen, sehr unangenehm. Ich bin auf Laserverfahren umgestiegen und entferne meine Haare seit 4 Jahren mit dieser Methode, und ich bin sehr zufrieden damit. Es ist jedoch eine Lüge, dass man mit diesem Verfahren die Körperbehaarung vollständig loswerden kann. Es gibt immer einige Haare, die immer wieder nachwachsen, egal wie.
  • Tatjana: Da ich empfindliche Haut habe, habe ich mich für die sanfteste (wie es mir schien) Art der Enthaarung entschieden: das Sugaring. Ich war auf Irritationen und Rötungen gefasst, aber am Ende hatte ich blaue Flecken. Die Mitarbeiterin versicherte mir, dass dies eine normale Reaktion sei. Ich versuchte, meine Beine zu verstecken, bis die blauen Flecken verschwunden waren. Als sie verschwunden waren, wuchsen meine Haare nach, und ich musste die Prozedur wiederholen. Also habe ich mich am Ende doch wieder rasiert.

Schönheitseingriffe für die Augenbrauen

  • Polina: Die Prozedur, die ich niemals wiederholen werde, ist das Tätowieren meiner Augenbrauen. Vor 2 Jahren habe ich das gemacht und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis, weil sie eine sehr schöne Form bekommen haben und die Enden meiner Brauen voller aussahen. Aber nach einem Jahr hat sich die Farbe in einen blauen Farbton verwandelt, und ich versuche noch heute, sie zu entfernen. Ich habe bereits 4 Laserbehandlungen hinter mir, um die Farbe loszuwerden, aber der blaue Farbton ist immer noch da. Mit der jetzigen Form meiner Augenbrauen bin ich aber immer noch zufrieden. Jetzt muss ich den blauen Farbton immer mit einem Brauenstift abdecken. Außerdem ist das Entfernen zeit- und kostenaufwändig — jede Behandlung dauert mehr als eine Stunde und kostet 40€.
  • Marina: Ich habe angefangen, meine Augenbrauen selbst zu färben, weil der Beauty-Salon, zu dem ich gehe, in diesem Jahr eine Zeit lang geschlossen hatte. Ich färbe sie, wann immer ich will, und korrigiere die Form, wie ich es möchte. Früher war das Färben zwar gut aber manchmal wurde etwas falsch gemacht oder etwas anderes vorgenommen, als ich es eigentlich wollte.
  • Norah: Ich habe mich ein für alle Mal geweigert, Microblading zu machen. Das Pigment, das für das Verfahren verwendet wurde, verfärbte sich rot, so dass ich es mit Laserbehandlungen entfernen lassen musste. Jetzt, nach 2 Behandlungen, ist es zum Glück fast nicht mehr sichtbar. Vielleicht werde ich noch eine dritte Behandlung durchführen lassen, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Alles was ich jetzt noch im Studio machen lasse, ist die Laserepilation und das Haareschneiden.

Bonus #1: “Die Nageldesignerin sagte mir immer wieder, ich solle ihr vertrauen.”

Ich bin vor kurzem nach Europa gezogen und musste mich von meiner tollen Nageldesignerin zu Hause in Kanada verabschieden. Ich fand diese Frau im Internet und dachte mir, wie schlimm kann es schon werden? Ihre Bilder sahen gut aus. Das Ganze hat mich 45€ gekostet und weitere 65€, um es irgendwie zu retten. Das linke Bild zeigt, wie meine Nägel waren und was ich wollte, und das rechte Bild zeigt, was ich stattdessen bekommen habe. Zunächst war es eine normale Gelfüllung. Die Form war furchtbar, aber ich dachte, ich könnte damit leben. Als Nächstes benutzte sie einen dicken Gelnagellack mit einem billigen kleinen Pinsel und tauchte meine Nägel dann in billigen Glitzer. Danach hat sie 3 Schichten Decklack aufgetragen. Selbst nach dem UV-Licht waren sie einfach nur eine klebrige, raue Enttäuschung. © sarahtisme / Reddit

Bonus #2: Alyona war noch nie in einem Schönheitssalon.

  • Ich bin 26 und war noch nie in einem Schönheitssalon und habe mir auch noch nie die Nägel, Augenbrauen oder Wimpern machen lassen. Ich war noch nicht einmal bei einer Kosmetikerin. Nein, ich halte das nicht für etwas Falsches oder Schlechtes, aber ich möchte einfach nicht meine Zeit damit verschwenden. Alles in allem ist die Hauptsache, dass man sich selbst liebt. Und ich bin sehr zufrieden mit der eigenen Pflege meines Aussehens; ich habe nicht das Bedürfnis, einen Schönheitssalon zu besuchen. Ich schließe nicht aus, dass ich eines Tages die Hilfe von Beauty-Experten in Anspruch nehmen werde, aber ich bin in dieser Frage nicht kategorisch. Im Moment fühle ich mich auch ohne sie sehr wohl.

Welche Schönheitsbehandlungen lässt du regelmäßig in Salons und Studios durchführen?

#TheSoul.Article# Please note: This article was updated in #TheSoul.Article.Disclaimer.Month# August 2021 to correct source material and factual inaccuracies.
Bildnachweis der Vorschau merionization / Reddit
Diesen Artikel teilen