7 Expertentipps zum Verkleinern eurer Poren

Auch die Art des Zuckers, den ihr verwendet, kann das Erscheinungsbild von verstopften großen Poren und fettiger Haut beeinflussen. Wenn ihr das verbergen wollt, solltet ihr Make-up in Puderform nicht zu oft verwenden. Außerdem muss man wissen, wie man es richtig aufträgt.

Wir von Sonnenseite ziehen es vor, die Ursache zu bekämpfen, nicht die Symptome, und möchten euch einige professionelle Tipps geben, die helfen können, eure Poren zu verkleinern.

1. Streicht raffinierten Zucker aus eurer Ernährung

Der Verzehr von raffiniertem Zucker und frittierten Lebensmitteln in großen Mengen kann eure Poren verstopfen. Dies geschieht, weil die Talgproduktion aufgrund des Insulinspiegels zunimmt. Ihr könnt dem leicht entgehen, indem ihr Industriezucker gegen gesunde Ersatzstoffe austauscht. Das kann zum Beispiel brauner Zucker oder Agavennektar sein.

2. Verwendet nicht allzu oft Öltücher

Experten sagen, dass Öltücher sogar schlecht für eure Haut sein können. Sie behandeln nur ein Symptom, während die Hauptursache nicht behoben wird. Außerdem können sie der Haut die notwendigen Fette entziehen und zu einer erhöhten Ölproduktion führen, um dies auszugleichen.

3. Minimiert die Ölproduktion mit Grüntee-Extrakt

Hautpflegeprodukte mit Grüntee-Extrakt beruhigen und schützen die Haut. Außerdem reduzieren sie die Talgproduktion und verlangsamen die Hautalterung. Man kann sie für alle Hauttypen verwenden, es sei denn, man ist überempfindlich. Seid jedoch vorsichtig bei der Anwendung von reinem Grüntee-Extrakt auf eurer Haut. Verwendet jeden Tag Hautpflegeprodukte mit diesem Extrakt.

4. Pudert euer Make-up nicht den ganzen Tag über ab

Wenn ihr den ganzen Tag über Make-up-Puder verwendet, könntet ihr eure Poren einfach verstopfen. Außerdem enthalten diese Produkte normalerweise Talkum, das eure Augen und Nase reizen kann.
Experten empfehlen außerdem, statt eines Pads einen flauschigen Schminkpinsel zu verwenden, um das Verstopfen der Poren zu minimieren.

5. Verwendet Produkte mit nicht-komedogenen Inhaltsstoffen

Achtet vor dem Kauf von Hautpflegeprodukten darauf, dass sie keine komedogenen Inhaltsstoffe enthalten, die die Poren verstopfen können. Dazu gehören Olivenöl, Kokosnussöl und Sheabutter.
Rizinusöl, Hanfsamenöl, Jojobaöl und Mineralöl verstopfen die Poren weniger leicht.

6. Verwendet ein Reinigungsmittel mit Salicylsäure

Akne verstopft eure Poren. Dadurch werden eure Poren noch auffälliger. Studien haben gezeigt, dass die Verwendung eines Reinigungsmittels mit Salicylsäure dazu beitragen kann, dass eure Poren nicht mehr verstopfen. Einige Reinigungsmittel mit Salicylsäure sind so sanft, dass sie sogar täglich verwendet werden können. Prüft die Gebrauchsanweisung, um festzustellen, ob das Produkt für die tägliche Anwendung geeignet ist oder nicht.

7. Verwendet Reinigungsmittel auf Gelbasis

Ein weiterer Tipp, den Experten empfehlen, ist die Verwendung von Reinigungsgelen anstelle von Lotionen. Sie sind gut geeignet, um überschüssigen Talg zu entfernen, und das führt dazu, dass das Erscheinungsbild großer Poren minimiert wird.

Wie behandelt ihr das Erscheinungsbild von großen Poren? Welche Fehler könnt ihr aus eurer Erfahrung identifizieren, die die Situation mit überschüssigem Öl und verstopften Poren noch verschlimmert haben?

Bildnachweis der Vorschau Depositphotos.com
Diesen Artikel teilen