9 Tricks, mit denen du im Laden schnell die richtige Kleidergröße findest

Manchmal kaufst du ein Kleidungsstück und stellst dann fest, dass es dir zu eng ist. Oder es sieht aus, als wäre es für jemand anderen gekauft worden. Wir sind so tief im Shopping-Modus, dass wir auf bestimmte Details nicht achten. Wenn du sie aber kennst, weißt du schon im Laden, ob dir das Kleidungsstück wirklich passt oder nicht.

Wir von Sonnenseite zeigen dir, mit welchen kleinen Tricks du im Geschäft die für dich richtige Kleidergröße auswählst.

Der BH

Die Größe ist das Wichtigste bei der Wahl eines BHs, aber nicht jeder weiß, wie man sie herausfindet. Du kannst sie innerhalb weniger Minuten herausbekommen, und am besten, bevor du in den Laden gehst. Stell dich gerade hin und miss den Umfang unter deiner Brust (die Stelle, an der sich der BH-Gürtel befindet) und dann den Umfang der Brust an der breitesten Stellen. Das Maßband sollte fest an deinen Körper liegen, ohne zuschnüren.

Zieh nun den Umfang unter den Brüsten vom Brustumfang ab. Die Differenz ergibt die Größe des Körbchens: 10 bis 12 cm ist Körbchen AA, 12 bis 14 cm Körbchen A, 14 bis 16 cm Körbchen B, 16 bis 18 cm Körbchen C, und so weiter. Wenn der Umfang unter der Brust zum Beispiel 73 cm beträgt und der Brustumfang 86 cm, dann ist die passende BH-Größe 75A.

Ein T-shirt

Ein T-Shirt ist ein so alltägliches Kleidungsstück, dass wir vor dem Kauf nur auf die Größe auf dem Etikett schauen. Das bedeutet aber nicht, dass es auch so passt, wie es sollte. Bei einem passenden T-Shirt sollten die Ärmel bis zur Mitte des Oberarms reichen. Wenn sie kürzer sind, ist das T-Shirt zu klein, wenn sie länger sind, ist es zu groß.

Achte auch auf die Länge des Shirts. Idealerweise sollte der untere Saum ein paar Zentimeter unter deiner Taille liegen. Die Schulternähte sollten eng am Körper anliegen und nicht über den Schulterrand ragen.

Die Jacke

Ob dir eine Jacke passt, kannst du am einfachsten feststellen, indem du dich selbst umarmst. Das kannst du direkt in der Umkleidekabine machen. Achte darauf, dass die Jacke deine Bewegungen nicht einschränkt, aber gleichzeitig sollte sie auch etwas spannen. Ist das nicht der Fall, ist die Jacke zu groß.

Ein Kleid

Wenn du ein klassisch geschnittenes Kleid kaufst, achte auf die Schulternähte. Sie müssen flach anliegen und der Stoff sollte keine Falten werfen. Das Kleid ist zu klein, wenn sich am vorderen Saum Falten bilden. Das passiert, wenn der Stoff zu stark gedehnt wird und dich in deiner Bewegung einschränkt.

Der Gürtelbereich eines Kleides mit Empire-Taille sollte unter deiner Brust liegen. Wenn er weiter nach unten rutscht, ist das Kleid zu groß. Bei einem klassischen, taillierten Kleid sollte der Gürtelbereich mit deiner Taille übereinstimmen.

Eine Bluse

Achte bei der Auswahl einer Bluse auf die breiteste Stelle deines Körpers — zum Beispiel die Schultern, die Brust oder die Taille. Der Stoff zwischen den Knöpfen sollte sich durch Spannung nicht weiten. Wie beim T-Shirt sollten die Schulternähte nicht über die Schultern ragen und sie sollten eng am Körper anliegen. Ein weiterer Punkt sind die Seitennähte: Sie müssen im rechten Winkel zum Boden verlaufen, sonst verdreht sich die Bluse beim Tragen.

Ein Hemd

Bei der Auswahl eines Hemdes musst du gleich auf mehrere Dinge achten. Der Kragen sollte den Hals berühren, ihn aber nicht einschnüren. Wenn du deinen Kopf drehst und der Kragen sich mitdreht, bedeutet das, dass er zu eng ist. Im Idealfall passen 2 Finger leicht zwischen Hals und geknöpften Kragen.

Die Ärmel sollten nicht so eng sein, dass sie um die Arme spannen, aber auch nicht so locker, dass sich Wellen bilden. Wenn du deinen Arm beugst, sollten die Manschetten nicht weiter als 2,5 Zentimeter vom Handgelenk entfernt sein.

Der Rock

Um festzustellen, ob dir ein Rock passt, brauchst du nur den Stoff zu greifen, und ihn mindestens 2,5 Zentimeter nach hinten zu ziehen. Wenn du das schaffst, ist das deine Größe (eine Größe, mit der du dich bequem bewegen und sitzen kannst). Kannst du den Stoff kaum oder gar nicht ziehen, ist der Rock zu eng. Es ist sinnvoll, eine Nummer größer zu wählen.

Sieh dir den Schlitz an, wenn einer vorhanden ist: Wenn du stehst, sollten seine Kanten nicht breiter werden. Der Saum des Rocks sollte parallel zum Boden verlaufen. Es sei denn, dein Rock hat einen asymmetrischen Schnitt.

Anzughosen

Klassische Anzughosen in der richtigen Größe sollten nur am Oberschenkel eng sitzen, während der untere Teil locker bleibt. Um herauszufinden, ob die Größe stimmt, versuche, 2 Finger unter den Gürtel zu schieben. Eine andere Möglichkeit ist, sich in der Umkleidekabine auf einen Stuhl zu setzen und den Daumen unter den Gürtel zu stecken. Wenn dir das gelingt, kannst du diese Hose bedenkenlos kaufen, denn du kannst problemlos ein Hemd einstecken, ohne dass ein unangenehmer Druck im Bauchbereich entsteht.

Sieh dir die Hosentaschen vorne an. Wenn du stehst, sollten sie nicht knittern. Wenn du aber nach dem Hinsetzen Falten siehst, ist das in Ordnung.

Sportbekleidung

Bei der Wahl der Sportbekleidung solltest du an die Sportart denken, die du ausübst. Radlerhosen haben zum Beispiel eine spezielle Polsterung, um lange Fahrten bequemer zu machen. Beim Joggen oder Fitnesstraining ist sie nicht wirklich bequem. Andererseits ist es auch nicht bequem, ein paar Kilometer in Laufhosen oder Shorts zu radeln. Eine fehlende Polsterung kann Schwielen verursachen.

Achte auf den Stoff: Atmungsaktive Baumwolle nimmt zwar Feuchtigkeit auf, aber sie verdunstet nicht schnell, wodurch die Kleidung schwerer wird. Synthetische Stoffe können statische Elektrizität erzeugen, was z. B. auf dem Laufband unerwünscht ist. Die beste Wahl für Sportbekleidung ist ein Stoff aus Nylon oder Bambus. Sie lassen Luft durch und leiten Feuchtigkeit vom Körper weg.

Achte auf den Schnitt deiner Jogginghose: Enge Hosen eignen sich gut zum Laufen oder Gruppentraining, weite Hosen sind besser für entspannende Workouts.

Welche Tricks beim Kleiderkauf nutzt du? Verrate sie uns unten in den Kommentaren.

Bildnachweis der Vorschau JasminkaM / Shutterstock, Depositphotos.com
Diesen Artikel teilen