Ich reiste um die halbe Welt und lernte, dass diese 15 Dinge auf Reisen Geld und Energie sparen

Hallo zusammen! Mein Name ist Pavel und ich reise gerne und viel. Ich versuche, immer nur das mitzunehmen, was ich wirklich brauche und mir hilft, Geld zu sparen und das Leben in einem fremden Land sicherer zu machen. Es sind gewöhnliche und preiswerte Dinge, die auf Reisen nützlich sind und typische Touri-Probleme vermeiden.

Ich möchte meine Erfahrungen mit den Lesern von Sonnenseite teilen und stelle euch eine Liste mit nützlichen Dingen vor, die mir geholfen haben, die Halbe Welt zu bereisen.

1. Ein zweiter Reisepass

Ich reise schon seit längerem mit zwei Pässen. Auf diese Idee bracht mich ein ukrainischer Reisender, den ich in Ushuaia getroffen hatte. Er war sogar mit drei gültigen Pässen unterwegs.

In Russland kannst du zum Beispiel zwei Pässe gleichzeitig haben: einen für 5 Jahre und einen für 10 Jahre. Das ist ziemlich praktisch, wenn du in ein Land reist, in dem du deinen Reisepass abgeben musst, um ein Visum für ein anderes Land zu beantragen. Das war bei mir in Peru der Fall, als ich ein Visum für Bolivien beantragt hatte. Den zweiten Pass konnte ich benutzen, um im Hotel einzuchecken, ein Auto zu mieten oder ein Zug- oder Busticket zu kaufen.

Ein zusätzlicher Reisepass ist auch nützlich, wenn du einen als Sicherheit abgeben musst, z.B. wenn du in Asien ein Auto mietest. Dort erheben sie manchmal eine zusätzliche Gebühr für einen Kratzer, den du vielleicht gar nicht verursacht hast. Aber sie können dich erpressen. Wenn du nicht zahlst, bekommst du deinen Reisepass nicht wieder. In solch einem Fall verabschiede ich mich lieber von meinem zweiten Pass, als dass ich mich erpressen lass.

Ein zweites Ausweisdokument zu haben, ist auch aus Sicherheitsgründen sehr zu empfehlen. Denn wenn du eins verlierst, kommst du mit dem zweiten noch problemlos nach Hause.

2. Ein Gürtel als Brieftasche

Nachdem ich zuerst in Mexiko und dann in Chile ausgeraubt wurde, verstecke ich mein Geld in einem Gummiband. Ich trage ihn unter meinem Gürtel. Wenn ich Bargeld brauche, zieh ich ihn einfach vor und hole einen Schein raus. Du brauchst dafür nur einen breiten elastischen Gürtel. Du faltest ihn in der Mitte und nähst ihn so zusammen, dass du Minitaschen bekommst, in die die gefalteten Scheine passen. Nachts kannst du diesen elastischen Gürtel einfach um lassen, um friedlich zu schlafen, ohne Angst haben zu müssen, ausgeraubt zu werden.

3. Türschloss

Wenn du in ein Land reist, das nicht das sicherste der Welt ist, und du dich schützen willst, ist dieses simple Gerät genau das richtige. Damit kannst du ganz schnell jede Tür verriegeln, damit du dich in deinem Hotelzimmer oder in deiner Mietwohnung ungestört ausruhen kannst.

4. Klebeband

Mit Klebeband kann man so gut wie alles reparieren. Und auf Reisen ist es auch sehr nützlich. Du kannst damit deine Klamotten entfusseln, einen Zettel zusammenkleben oder ein Preisschild von einem Geschenk entfernen. Oder du nutzt es, um ein Geheimversteck für deine Wertsachen zu machen. Du kannst zum Beispiel eine Tasche mit Wertsachen unter das Bett kleben. Damit das Klebeband nicht so viel Platz im Koffer einnimmt, wickelst du es einfach um einen Stift.

5. Wasserdichte Tüte

Du träumst davon, unter Wasser zu fotografieren oder unter einem Wasserfall zu stehen und Fotos zu machen? Wenn du keine wasserdichte Kamera hast, dann kauf dir einfach eine transparente Dokumententasche mit Klettverschluss (die kostet nicht mehr als 2 Euro). Du kannst darin deine Dokumente sicher aufbewahren, aber auch dein Smartphone. Falls dein Bildschirm nicht empfindlich genug ist und du den Aufnahmeknopf der Kamera nicht drücken kannst, dann schalte auf Videoaufzeichnung um, steck dein Smartphone in die Tasche und geh dann damit tauchen.

6. Haargummis

Haargummis sind wie Klebeband auch sehr nützlich auf Reisen. Du kannst mit ihnen Klamotten eng zusammenbinden, damit sie weniger Platz im Koffer einnehmen, und vieles andere damit befestigen. Zum Beispiel dein Smartphone am Selfie-Stick, falls er da kaputt gegangen ist. Nimm Gummibänder mit an den Strand oder zum Picknick, denn mit ihnen kannst du quasi alles fixieren.

7. Nadel und Faden, Sicherheitsnadel und Schlüsselring

Nimm mehrere Nadeln mit, steck sie auf ein Stück Pappe und umwickle es mit Fäden (wähle Farben, die zu deiner Reise-Kleidung passen). Dieses Mini-Nähset ist ein Segen für deine Lieblingsklamotten. Außerdem ist eine Nadel nützlich, um einen Splitter zu entfernen. Aber bevor du das machst, desinfiziere die Spitze mit Alkohol oder einer Feuerzeugflamme.

Außerdem kannst du mit einer Nadel eine Kette entwirren und deine Geräte oder Schmuckstücke von Sand oder kleinen Verunreinigungen befreien. Die Sicherheitsnadel brauchst du, um schnell eine kaputte Tasche oder einen Reißverschluss zu reparieren. Und mit dem Schlüsselring verschließt du deinen Koffer oder Rucksack, um es Dieben zu erschweren, da reinzukommen. Verbinde einfach zwei Reißverschlussschnippel.

8. Seife, Trockenshampoo und Zahnpasta-Schaum

Anstelle von Shampoo- und Gelflaschen nimmst du ein Stück Seife mit. Es gibt spezielle Sorten, mit denen du dich von Kopf bis Fuß waschen kannst. Und sie stehen den flüssigen Produkten qualitativ in nichts nach. Außerdem reist ein Stück Seife ohne Gewichts- und Volumenbeschränkung im Handgepäck mit.

Und es läuft nichts in deiner Tasche oder deinem Koffer aus. Nach dem Gebrauch lässt du sie kurz trocknen oder tupfst sie mit einer Serviette ab. Mit einem Stück Seife Flecken zu entfernen, ist auch einfacher und bequemer als mit einem Flüssigprodukt. Und schließlich ist sie umweltfreundlicher, weil sie keinen Plastikbehälter hat, den man entsorgen muss.

Wenn du an einem Ort bist, wo du mehrere Tage nicht baden oder duschen kannst, werden Trockenshampoo und Zahnpasta-Schaum deine besten Reisebegleiter sein. Mit ihnen brauchst du kein Wasser, um deine Haare zu waschen oder die Zähne zu putzen.

9. S-Haken

Diese Haken bekommst du in jedem Baumarkt oder Fachgeschäft. Damit kannst du zum Beispiel deinen Rucksack bei langen Fahrten am Handlauf im Bus aufhängen, damit er nicht auf deinem Schoß liegt oder unten bei den Füßen steht.

10. Ultraviolette Taschenlampe

Fast jedes Smartphone hat eine Taschenlampe. Wofür braucht man dann eine Taschenlampe mit ultraviolettem Licht? Damit kannst du dein Wechselgeld auf Falschgeld überprüfen, und auch, ob dein Hotelzimmer wirklich sauber ist. Ultraviolettes Licht zeigt dir Schmutzflecken auf deiner Bettwäsche und im Badezimmer, die unter normalem Licht nicht sichtbar sind.

Nimm deine ultraviolette Taschenlampe auch mit zum Nachtspaziergang am Strand, damit du nicht aus Versehen auf einen Skorpion trittst. Im Dunkeln verschmelzen sie mit der sandigen Oberfläche, aber unter ultraviolettem Licht beginnen Skorpione zu leuchten und du siehst sie im Sand.

11. Zeckenentferner

Das ist ein sehr einfaches, aber nützliches Werkzeug, das wenig Platz einnimmt. Wenn du auf Reisen viel in der Natur bist, ist ein Zeckenentferner unverzichtbar. In einem fremden Land findet man manchmal nicht sofort medizinische Hilfe. Aber wenn du von einer Zecke gestochen wirst, kannst du sie selbst sofort entfernen.

12. Salz

Salz in einer Streichholzschachtel dabei zu haben, ist nicht nur zum Würzen gut, sondern auch, um Flecken von Klamotten zu entfernen. Salz schützt dich übrigens auch, wenn du stark schwitzt. Um bei Hitze das Gleichgewicht von Wasser und Salz im Körper aufrechtzuerhalten, solltest du entweder spezielle Sportgetränke mit Elektrolyten trinken, die in der Regel teuer sind, oder du machst ein wenig Salz in deine normale Wasserflasche.

13. Lampen-Adapter

Wahrscheinlich lädst du dein Smartphone auch im Hotelzimmer auf. Aber falls du mal aus irgendeinem Grund keine Steckdose findest oder alle kaputt sind, dann hast du immer noch die Lampe. Touristen in Nepal kennen das schon. Für diese Fälle gibt es einen speziellen Kompaktadapter (erhältlich in jedem Eisenwarenladen oder Baumarkt), der in die Lampenfassung geschraubt wird. Damit hast du Licht und bis zu zwei zusätzliche Steckdosen.

14. Lippenbalsam statt Creme

Wenn du gerne mit leichtem Gepäck reist oder einfach nur eine kleine Tasche mitnimmst, wenn du in der Stadt unterwegs bist, hast du oft keinen Platz für deine Cremetube. Aber dann denk an deinen Lippenbalsam. Er schützt nicht nur deine Lippen, sondern auch andere Stellen, die mit Feuchtigkeitscreme versorgt werden müssen, um z.B. Schwielen zu verhindern.

15. WLAN-Signalverstärker

In Hotels kommt es oft vor, dass das WLAN-Signal nur schwach im Zimmer ist und du in den Hauptraum gehen musst, um Social Media und deine E-Mails zu checken. Aber der kompakte Repeater, der nur in die Steckdose in deinem Zimmer gesteckt werden muss, verstärkt das WLAN-Signal ausreichend.

Stell dir vor, du darfst nur ein nützliches Ding auf deine Reise mitnehmen, was wäre das? Smartphone, Brieftasche mit Bargeld und Kreditkarten zählen nicht.

Diesen Artikel teilen