Warum es Zeit und Nerven spart, ein Feuchttuch in die Waschmaschine zu geben

Die Durchschnittsperson verbringt etwa 4 Stunden pro Woche damit, Wäsche zu machen. Obwohl moderne Waschmaschinen uns die meiste Arbeit abnehmen, kann ein einfacher Trick das Waschergebnis verbessern und viel Zeit sparen. Diese Methode wird sicherlich hilfreich sein, wenn du Haustiere hast oder viel dunkle Kleidung besitzt. Gebe einfach ein Feuchttuch in deine Waschmaschine, bevor du deine Kleidung hineingibst. Du wirst sehen, was passiert.

Wir bei Sonnenseite waren erst skeptisch, aber wir haben den Trick selbst ausprobiert. Und wir müssen zugeben, dass das Endergebnis all unsere Erwartungen übertroffen hat.

Keine Fusseln mehr auf deiner Kleidung

Feuchttücher können Flusen und Haare von deiner Kleidung entfernen. Sie fungieren als Filter, die kleine Stoffstücke, Fell und Haar aufnehmen. Diese ganzen Partikel bleiben auf dem Feuchttuch und so sieht die Kleidung sauberer aus. Außerdem musst du die Rückstände dann nicht mehr selbst von deiner Kleidung entfernen.

Wie man es richtig macht

Gib nicht mehr als 3 Feuchttücher in die Waschmaschine. Wenn die Trommel anfängt, sich zu drehen, vermischen sich die Tücher mit der Kleidung und sammeln Haare und Fell auf. Du solltest für jeden Waschgang neue Feuchttücher verwenden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Benutze Tücher, die fest genug sind

Die Feuchttücher sollten stabil genug sein, um in der Maschine nicht zu reißen. Versuch, sie in Streifen zu reißen. Wenn du es kaum schaffst, sind die Tücher perfekt.

Papier- und Stofftücher funktionieren nicht

Versuch nicht, die Feuchttücher durch Papier oder Stoff zu ersetzen. Papiertücher sind nicht fest genug, also wirst du am Ende kleine Papierfetzen von deinen Kleidern sammeln müssen. Stofftücher funktionieren auch nicht — sie bringen einfach nichts.

Vergiss nicht, den Geruch loszuwerden

Wenn du nicht willst, dass deine Kleidung nach den Feuchttüchern riecht, benutze antibakterielle oder geruchlose Tücher. Du kannst auch etwas Weichspüler hinzugeben, um den Geruch loszuwerden.

Hast du diese Methode schon einmal ausprobiert? Kennst du noch andere Wäschetricks, die dir das Leben erleichtern?

Diesen Artikel teilen