Wie ehemalige Bond Girls heute aussehen

Im Jahr 2002 drehten das ehemalige Bond-Girl Maryam d’Abo und der Regisseur John Watkin einen Film mit dem Titel Bond Girls Are Forever als Hommage an alle Frauen, die in James-Bond-Filmen mitgespielt haben. James Bond, der gut aussehende Mann mit den einzigartigen Autos und den unglaublichen Fähigkeiten, war schon immer verrückt nach schönen Frauen. Der weltweite Erfolg der James-Bond-Reihe ist in hohem Maße auf die Frauen zurückzuführen, die in den Filmen mitgespielt haben.

Sonnenseite möchte euer Gedächtnis auffrischen, deshalb hier eine Liste aller Bond-Girls (in chronologischer Reihenfolge), die im Laufe der Jahre in den Filmen zu sehen waren. Die meisten dieser Schauspielerinnen wurden nach ihren Rollen als Bond-Girls weltberühmt. Schaut mal, an wie viele von ihnen ihr euch erinnert.

1. Ursula Andress, 1962

Niemand wird jemals das erste Bond-Girl, Honey Ryder, und ihre glorreiche Szene vergessen, in der sie in ihrem weißen Bikini mit dem Messer in der Hand aus dem karibischen Meer steigt. Ryder wurde von Ursula Andress gespielt, die die alle Fans zum Schwärmen brachte.

Nach James Bond spielte sie in mehreren Filmen mit, wie Was gibt’s Neues, Pussy? und in amerikanischen und deutschen Fernsehserien. Seit 2005 ist sie nicht mehr in der Filmbranche tätig.

2. Eunice Gayson, 1962

Eunice Gayson spielte Bonds Freundin nicht nur einmal, sondern gleich zweimal, denn ihre Figur, Sylvia Trench, stand sowohl in 007 jagt Dr. No (1962) als auch in Liebesgrüße aus Moskau (1963) an Bonds Seite. Ihr Einleitungssatz “Trench. Sylvia Trench.” war ein Höhepunkt in Bonds Leben, denn daraus wurde sein berühmtes Markenzeichen: “Bond. James Bond.”

Nach Bond spielte sie in vielen Filmen mit, wurde aber vor allem durch das BBC Sunday-Night Theatre bekannt. Sie hörte 1972 mit der Schauspielerei auf und starb 2018 im Alter von 90 Jahren.

3. Shirley Eaton, 1964

Bonds Goldfinger war einer der beliebtesten Filme in den 60er Jahren. Jill Masterson, die 1964 von Shirley Eaton gespielt wurde, war das berühmte goldbemalte Mädchen, das Bond half, Goldfinger zu erpressen. Leider ging ihre Geschichte nicht gut aus, denn Goldfinger tötete sie aus Rache.

Nach Bond ging es mit ihrer Karriere steil bergauf und sie war bis 2001 in mehr als 40 Filmen und Fernsehserien zu sehen. Im Jahr 1999 schrieb sie sogar über ihre Erfahrungen als Bond-Girl unter dem Titel Golden Girl, der großen Erfolg hatte.

4. Honor Blackman, 1964

Die englische Schauspielerin Honor Blackman war 1964 eines von Bonds Mädchen in Goldfinger. Sie spielte Pussy Galore, die eine Gruppe von Pilotinnen unter der Kontrolle von Auric Goldfinger leitete.

Blackman hat nie mit der Schauspielerei aufgehört, zuletzt war sie 2015 in der Fernsehserie You, Me & Them zu sehen. Am bekanntesten wurde sie durch ihre langjährige Rolle als Catherine Gale in der Fernsehserie The Avengers. In den 80er Jahren spielte sie außerdem Professor Lasky in mehreren Episoden von Doctor Who.

5. Martine Beswick, 1965

Martine Beswick spielte 1965 in Feuerball die Rolle der Paula Caplan, aber dies war nicht ihre erste Rolle als Bond-Girl. Einige Jahre zuvor hatte sie die Rolle der Zora in dem Film Liebesgrüße aus Moskau (1963) gespielt.

Beswick ging nach London, um ihre Schauspielkarriere voranzutreiben. Nach ihrem Mitwirken in James Bond wurde man auf sie aufmerksam. Im Laufe ihrer Karriere spielte sie in mehreren Filmen mit und beendete ihre Schauspielerei in den 90er Jahren.

6. Luciana Paluzzi, 1965

Fiona Volpe war eine Spider-Woman, deren Aufgabe es war, die Männer zu verführen, die ihr in die Falle gingen. In der Rolle der heißen italienischen Schauspielerin Luciana Paluzzi wurde Fiona in Feuerball von 1965 versehentlich getötet, als sie mit Bond tanzte und ein Feind versuchte, ihn umzubringen.

Später spielte sie in mehreren Filmen mit, aber sie machte keine großen Filme mehr. Die italienisch-amerikanische Schauspielerin beendete die Schauspielerei 1978 mit ihrer Teilnahme an der berühmten Fernsehserie Hawaii Five-O.

7. Tsai Chin, 1967

Tsai Chin ist eine chinesischstämmige britische Schauspielerin, die 1967 in der allerersten Szene von Man lebt nur zweimal ein Bond-Girl namens Ling spielte. In der berühmten Szene sprechen die beiden darüber, dass chinesische Mädchen anders sind als alle anderen Mädchen.

Chin beschränkte sich nicht nur auf die Schauspielerei, sie ist auch Sängerin, Lehrerin und Autorin des Buches Daughter of Shanghai. Nach Bond spielte sie in mehreren großen Filmen wie Die Geisha, Die Unfassbaren 2 und Casino Royal mit. Ihr letzter Filmauftritt war 2019 in Lucky Grandma.

8. Karin Dor, 1967

Die schöne, rothaarige Helga Brandt in Man lebt nur zweimal wurde 1967 von der deutschen Schauspielerin Karin Dor gespielt. Helga gibt vor, sich in Bond zu verlieben, nur um die Chance zu bekommen, ihn zu töten. Nachdem sie scheitert, wird sie am Ende selbst umgebracht.

Dor spielte in ihrer Karriere als Schauspielerin in mehr als 70 Filmen mit, sowohl in Amerika als auch in Deutschland. Ihre letzte Rolle war Rosa in Die abhandene Welt. Sie starb im Jahr 2017.

9. Diana Rigg, 1969

Wenn ihr Game of Thrones-Fans seid, wisst ihr wahrscheinlich schon, dass Diana Rigg Olenna Tyrell gespielt hat. Aber 1969 war Rigg auch eines von Bonds Mädchen in Im Geheimdienst Ihrer Majestät, und zwar das wichtigste. Aus Contessa Teresa di Vicenzo wurde bald Mrs. Tracy Bond.

Riggs erfolgreiche Karriere spricht für sich selbst. Sie gewann viele Emmys und andere Preise und hat nie aufgehört zu schauspielern. Neben ihrer Rolle in Game of Thrones spielte sie in Detectorists mit und trat auch in Doctor Who als Mrs. Winifred Gillyflower in der Episode “The Crimson Horror” auf.

10. Lana Wood, 1971

Einer der beliebtesten Bond-Filme wurde 1971 unter dem Titel Diamantenfieber gedreht. Lana Wood spielte die Rolle von Plenty O’Toole, einer Goldgräberin aus Las Vegas. Sie verhalf Bond zu großen Gewinnen im Casino, aber ihr Schicksal nahm kein gutes Ende.

Lana Wood ist auch Filmproduzentin und die jüngere Schwester des Filmstars Natalie Wood. Sie hat in mehreren Filmen in Nebenrollen mitgespielt und war zuletzt als Ms. Darling in Bill Tilghman and the Outlaws zu sehen.

11. Jane Seymour, 1973

In Leben und sterben lassen von 1973 spielt Jane Seymour die Rolle von Solitaire, einer Hellseherin und Tarotkartenleserin. Zunächst arbeitet sie gegen Bond, doch schon bald wird sie zu seiner Partnerin.

Sie ist Schauspielerin und Produzentin und ist in einer dieser Rollen in vielen Hollywood-Filmen zu sehen, darunter auch in Die Hochzeits-Crasher. Seymour gewann 1982 einen Golden Globe für ihre Rolle in der Miniserie Jenseits von Eden, wurde für weitere nominiert und ist außerdem Emmy-Preisträgerin für ihre Rolle in Onassis: Der reichste Mann der Welt.

12. Britt Ekland, 1974

Britt Ekland, eine schwedische Schauspielerin, wurde durch ihre Rolle als Mary Goodnight in Der Mann mit dem goldenen Colt von 1974 bekannt. Mary war Bonds persönliche Assistentin in London und während einer Mission in Hongkong.

Ekland ist Sängerin und Schriftstellerin und hat 3 Bücher mit den Titeln geschrieben: True Britt, Sensual Beauty: And How to Achieve It und Sweet Life. Sie hat vor allem in den 70er und 80er Jahren in mehreren Actionfilmen mitgespielt, ist aber seit 2013 nicht mehr auf der Leinwand zu sehen.

13. Barbara Bach, 1977

Barbara Bach war Triple X im Film Der Spion, der mich liebte von 1977. Unter diesem Codenamen hatte Anya Amasova den gleichen Auftrag wie Bond in Bezug auf einige gestohlene Mikrofilmrollen. Nach vielen Konflikten arbeiten sie schließlich zusammen.

Nach ihrer Teilnahme an dem James-Bond-Film hatte Bach nicht mehr viele Auftritte. Ihre letzte Filmrolle hatte sie in To the North of Katmandu. Am Set von Caveman (1981), wo sie die Rolle der Lana spielte, lernte sie den Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr kennen, mit dem sie seither verheiratet ist.

14. Carole Bouquet, 1981

In dem Film In tödlicher Mission (1981) spielt Carole Bouquet die Rolle der Melina Havelock. Nachdem sie herausgefunden hat, wer ihre Familie ermordet hat, arbeitet Melina mit Bond gegen denselben Feind, um sich zu rächen.

Bouquet spielte hauptsächlich in französischen Filmen mit. Für ihre Rolle in Zu schön für dich wurde sie mit dem César Award als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Im Jahr 2004 spielte sie eine kleine Rolle als Juliet in der Sex and the City-Folge “Eine Amerikanerin in Paris: Part Deux”.

15. Grace Jones, 1985

Das berühmte Model und Sängerin spielte das Bond-Girl May Day. In dem Film Im Angesicht des Todes (1985) war May eine Attentäterin, die mit Bonds Feind zusammenarbeitete und seinen Fahrer tötete. Nachdem sie jedoch von ihren eigenen Leuten verraten wurde, schloss sie sich Bonds Team an.

Das amerikanisch-jamaikanische Supermodel hat nach James Bond in mehreren Filmen mitgespielt, aber vor allem hat sie im Laufe der Jahre viele Soundtracks für große Filme gemacht. Es wird gemunkelt, dass sie im neuen Bond-Film einen Cameo-Auftritt haben wird.

16. Maryam d’Abo, 1987

Die niederländische Blondine Maryam d’Abo spielt die Rolle der Kara Milovy in dem Film Der Hauch des Todes von 1987. Sie war die Freundin von Georgi Koskov, der ein Verräter war, und beschützte ihn. Nachdem Bond sie kennengelernt und ihr Vertrauen gewonnen hatte, stand sie an seiner Seite.

Seitdem ist Maryam in der Schauspielerei tätig. Ihre letzte Rolle war 2016 Elena in dem Film Altamira. Ein Höhepunkt ihrer Karriere war der Dokumentarfilm Bond Girls Are Forever aus dem Jahr 2002, den sie gemeinsam mit John Watkin geschrieben hat.

17. Carey Lowell, 1989

Carey Lowell, eine amerikanische Schauspielerin, spielte Pam Bouvier, eine freiberufliche CIA-Pilotin, in einer der Bond-Serien von 1989. In dem Film Lizenz zum Töten trifft sich Pam mit Bond in einer Bar und sie fliegen zusammen.

Lowell hat in amerikanischen Filmen wie Schlaflos in Seattle und Leaving Las Vegas mitgespielt, aber ihre größte Rolle war in der Fernsehserie Law & Order, wo sie von 1996 bis 2001 als Jamie Ross zu sehen war.

18. Izabella Scorupco, 1995

In Goldeneye (1995) spielte die schöne polnisch-schwedische Schauspielerin Izabella Scorupco Natalya Simonova, eine Programmiererin, die in einem russischen Raumfahrtkontrollzentrum arbeitet. Sie kooperierte mit Bond und half ihm bei seiner Mission.

Scorupco hat nach James Bond noch in einigen anderen Filmen mitgespielt, unter anderem in ihrer Rolle als Sarah in Der Exorzist: Der Anfang (2004). In letzter Zeit hat sie in der schwedischen Fernsehserie Förstfödd als Eldh mitgewirkt.

19. Famke Janssen, 1995

Famke Janssen wurde 1995 in Goldeneye als Xenia Onatopp erstmals als Bond-Girl vorgestellt. Obwohl sie mit Bond flirtete, versuchte sie auch, ihn zu töten.

Die niederländische Schauspielerin hat nicht nur in vielen Fernsehserien wie Nip/Tuck, Blacklist und How to Get Away With Murder mitgespielt, sondern auch in großen Filmen. Ihre beliebtesten Rollen waren Jean Grey / Phoenix in X-Men und Lenore Mills in der Taken-Filmtrilogie

20. Teri Hatcher, 1997

Die amerikanische Schauspielerin Teri Hatcher spielt die Rolle von Paris Carver, Bonds Ex-Geliebte und die Frau eines seiner Feinde. In dem Film Der Morgen stirbt nie von 1997 entdeckt Paris, dass ihr Mann nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat, und beschließt, Bond zu helfen.

Am bekanntesten ist Hatcher jedoch als Lois Lane in der Fernsehserie Superman — Die Abenteuer von Lois & Clark. Nach ihrer Rolle in James Bond spielte sie bis 2012 Susan Mayer in Desperate Housewives und war zuletzt 2017 in der Fernsehserie Supergirl als Rhea zu sehen.

21. Denise Richards, 1999

Denise Richards spielte 1999 Dr. Christmas Jones im Bond-Film Die Welt ist nicht genug. James Bond rettete ihr das Leben und sie half ihm, eine versteckte Bombe zu entdecken.

Sie hat in mehreren Nebenrollen in Blockbuster-Filmen wie Scary Movie 3 und Tatsächlich Liebe mitgespielt. Zuletzt war sie in Reich und Schön als Shauna Fulton zu sehen, und sie dreht derzeit weitere Serien.

22. Sophie Marceau, 1999

Die hinreißende französische Schauspielerin Sophie Marceau war ebenfalls ein Bond-Girl, und zwar unter dem Namen Elektra King in Die Welt ist nicht genug (1999). Nachdem sie entführt worden war, entwickelte sie das Stockholm-Syndrom und plante dann, mit ihrem Entführer Istanbul zu zerstören.

Marceau ist Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Buchautorin. Sie hat bisher in mehr als 40 Filmen mitgewirkt, hauptsächlich in französischen Filmen, und ihre letzte Rolle war Hélène in Madame Mills, une voisine si parfaite.

23. Halle Berry, 2002

Halle Berry spielte Jinx im 20. Film der James-Bond-Reihe: Stirb an einem anderen Tag im Jahr 2002. Berühmt wurde sie durch die Darstellung der beliebten Honey-Ryder-Szene, in der die Schauspielerin in einem heißen Bikini und mit einem Messer am Körper aus dem Meer steigt.

Nach dem Bond-Film spielte Berry in vielen großen Hollywood-Filmen wie Gothica, Catwoman und anderen mit. Im Jahr 1999 gewann sie einen Golden Globe für ihre Rolle in Rising Star und 2001 einen Oscar für die beste Hauptdarstellerin in Monster’s Ball.

24. Rosamund Pike, 2002

Wir alle kennen Rosamund Pike vielleicht als Gone Girl, aber davor war Pike 2002 in dem Bond-Film Stirb an einem anderen Tag zu sehen. Die englische Schauspielerin spielte die Rolle von Miranda, einer Doppelagentin.

Nach ihrer Rolle in diesem Film erlangte Pike durch ihre Mitwirkung in TV-Shows und Hollywood-Filmen große Bekanntheit. Für ihre Hauptrolle in Gone Girl — Das perfekte Opfer wurde sie für einen Oscar nominiert, für dieselbe Rolle und für ihre letzte Rolle in A Private War erhielt sie 2 Golden Globes.

25. Eva Green, 2006

Eva Green aus Frankreich wurde für die Rolle der Vesper Lynd ausgewählt. Lynd verwaltete die Gelder, die James Bond für sein Pokerspiel mit Le Chiffre in Casino Royale im Jahr 2006 geliehen wurden. Vesper rettet schließlich Bonds Leben, nachdem er vergiftet wurde.

Greens Filmkarriere begann 2003 in Bernardo Bertoluccis Film Die Träumer. Nach ihrer Rolle als Bond-Girl spielte sie in mehreren Filmen und Fernsehserien mit. Ihre letzte Arbeit war die Neuverfilmung des Disney-Films Dumbo, in der sie Colette Marchant spielt.

26. Olga Kurylenko, 2008

Camille Montes, eine bolivianische Agentin, schloss sich in Ein Quantum Trost (2008) mit Bond zusammen, um sich an Bonds Feinden für den Mord an ihrer Familie zu rächen. Camille wurde von Olga Kurylenko, einer französisch-ukrainischen Schauspielerin, gespielt.

Kurylenko begann ihre Schauspielkarriere 2005 und hat nach ihrem Auftritt in dem Bond-Film viele Nebenrollen gespielt, vor allem in Actionfilmen wie Hitman, Oblivion und The November Man.

27. Bérénice Marlohe, 2012

Die französische Schauspielerin Bérénice Marlohe spielte 2012 die Rolle der Sévérine in Skyfall. Sie wurde vor allem durch die berühmte Szene bekannt, in der Bond vom Bösewicht aufgefordert wird, ein Glas Scotch zu zerschießen, das auf dem Kopf des Mädchens steht.

Seit ihrem Auftritt in dem James-Bond-Film hat Marlohe nicht mehr aufgehört zu drehen. Außerdem spielte sie 2017 eine Rolle in der neuesten Twin-Peaks-Serie unter der Regie von David Lynch und Mark Frost.

Am liebsten würden wir uns all diese James-Bond-Filme noch einmal ansehen und all diese schönen Schauspielerinnen bewundern. Welcher ist euer Lieblings-Bond-Film und welches Paar ist eurer Meinung nach das fotogenste? Welche Schauspielerin würdet ihr gerne an der Seite des nächsten James Bond sehen? Teilt eure Gedanken in den Kommentaren mit uns!

Diesen Artikel teilen