19 Häuser und Wohnungen, die mehr Geheimnisse haben als eine antike Schatulle

Um den Kauf einer neuen Unterkunft nicht in eine Szene aus dem Film Ratatouille, einem Horrorfilm oder einem Krimi zu verwandeln, muss man den Prozess gründlich angehen. Aber wie die Charaktere aus unserer Serie herausgefunden haben, gibt es keinen Weg, Überraschungen zu vermeiden.

Sonnenseite hat beschlossen, euch mit Hilfe dieser Sammlung vor unvorhergesehenen Situationen mit neuen Häusern zu schützen. Darunter findet ihr eine Vielzahl von Geschichten — von Komödien bis hin zu echtem Horror.

  • Die Wohnungen in unserem Gebäude haben keine tragenden Wände zwischen den Bädern. Es gibt also das Bad und das gespiegelte Bad eures Nachbarn, das einige Zentimeter entfernt ist. Zwischen den so genannten Wänden befindet sich ein Zwischenraum von etwa 5 cm. Eine Familie beschloss, ihr Haus zu renovieren, riss alle Wände in ihrem Badezimmer ab und klebte ihre neuen Fliesen an die so genannte Wand des Nachbarn, um ihr Zimmer um 5 cm zu vergrößern!!! Natürlich haben sie den Nachbarn nicht darüber informiert. Nach ein paar Jahren beschloss der diesseitige Nachbar, mit seiner Renovierung zu beginnen und ein Fenster in das Badezimmer seines Nachbarn zu schneiden, wobei er unfreiwillig dessen neue Fliesen kaputt gemacht hatte. © volotimir / Pikabu
  • Eine Freundin mietete ein kleines Haus, das nur aus einem Zimmer bestand. Der Eingang zu ihrer Duschkabine führte durch einen Wandschrank. Alle ihre Besucher waren jedes Mal schockiert, wenn sie das sahen. Der Weg zur Toilette führte auch durch den Schrank, aber man musste eine andere Tür wählen, um dorthin zu gelangen. © Kseniya Fedotova / Facebook
  • Ich habe Kevin allein zu Hause angesehen und sah den Dachboden, auf dem Macaulay Culkin wohnte. Ich fragte mich, ob wir in unserem Stadthaus auch so einen Dachboden hatten. Ich lief mit einer Trittleiter herum, bis ich ihn im Schrank meiner Mutter fand. Ich stieg auf Zehenspitzen auf die Leiter, schob die Tür auf (die sich als ein großes Stück Sperrholz herausstellte) und spähte auf den Dachboden. Eine Mäusekolonie starrte mich an. Es war wie die Szene in Ratatouille. Jahrzehntelanger Kot bedeckte den ganzen Raum. Meine Mutter war nicht erfreut, als ich es ihr erzählte. Kurz darauf zogen wir um. © PerpetuallySl33py / Reddit
  • Mein Nachbar erzählte mir diese Geschichte. Er und seine Frau hatten ein Haus gekauft. Es war alt und nicht sehr gut in Schuss, aber es war ihr eigenes Zuhause. Es waren noch viele Utensilien und Möbel im Haus, was meinen Nachbarn noch glücklicher machte. Nach einigen Jahren beschlossen sie, den Dachboden zu entrümpeln, wo sie Geld fanden, das in Gläsern unter Kleidungsstücken versteckt war. Er sagte, der Geldbetrag sei viel höher gewesen als der eigentliche Wert des Hauses. © Elena Budrevich / Facebook
  • Ich wohne im Erdgeschoss. Einmal rief mich die Vermieterin an und sagte: “Die Bewohner der Wohnung 7B werden morgen ihren Herd austauschen, also wird jemand vom Gasversorgungsunternehmen zu Ihnen kommen und die Gaszufuhr für sie abstellen.” In diesem Moment dachte ich, dass das, was sie sagte, Unsinn sei, aber ich lag falsch. Es stellte sich heraus, dass es in meiner Küchenzeile ein Ventil gibt, mit dessen Hilfe ich die Gaszufuhr zu unserem gesamten Wohnblock abstellen kann. © 2kilo / Pikabu
  • In meinem Flur gab es eine versteckte Tür hinter der Tapete (offensichtlich wurde der Türknauf abgenommen, so dass sie mit der Wand verschmolz). Wir haben 6 Jahre in diesem Haus gelebt und ich habe vor 2 Jahren von dieser Tür erfahren. Als wir sie öffneten, sahen wir ein Skelett in der Ecke. Ich werde nicht lügen, das hat mich sehr erschreckt, obwohl es nur eine Requisite war, die von den früheren Besitzern unseres Hauses hinterlassen wurde. © Jarkoface / Reddit
  • Letzten Monat haben wir eine neue Wohnung gekauft. Sie sah perfekt aus. Aber als wir mit der Renovierung begannen, stellten wir fest, dass sich die Spitze eines großen Baumes direkt vor unseren Fenstern befand und dass darauf jede Menge Müll lag: Hygienepads, Plastiktüten und sogar Tüten mit Lebensmitteln. Es gibt noch 5 weitere Wohnungen über uns, die diesen Baum als Mülleimer nutzen. Hätte ich das früher gesehen, hätte ich diesem Wohnungskauf niemals zugestimmt. © Overheard / ideer
  • In der ersten Woche des ersten Studienjahres erzählte mir meine neue Mitbewohnerin und natürlich somit beste Freundin, dass wir irgendwo zu einem Spielabend gehen würden. Ich stimmte zu. Wir gehen also hin und am Ende hatten wir eine ganz gute Zeit mit ein paar Leuten, die nur ein bisschen seltsam erscheinen, aber nicht genug, um mich wirklich aus der Fassung zu bringen. Das Spiel war zu Ende und meine Mitbewohnerin und ich wollen gerade nach Hause gehen, als der Gastgeber sagte: “Wartet, ihr habt das Badezimmer noch nicht gesehen! Ihr müsst es sehen, jeder sieht mein Badezimmer!”
    Okay..... Wir öffnen also die Tür und gehen in dieses kleine Badezimmer, in dem jeder einzelne Quadratzentimeter der Wände, des Waschbeckens, der Toilette, der Decke und des Bodens mit Elvis-Erinnerungsstücken bedeckt war. Plakate, Eintrittskarten, Fotos, Alben, Textblätter, alles was man sich vorstellen kann. Und über der Toilette war ein gruseliger, größtenteils realistischer, singender Elvis-Animatronic-Kopf angebracht. Der Typ schien mehr als nur ein Fan zu sein, eher besessen oder so etwas. Es war wirklich beängstigend. Als wir uns umdrehten, hielt er uns ein Gästebuch hin, in das wir uns eintragen sollten. Natürlich habe ich mir eine E-Mail und eine Telefonnummer ausgedacht, damit er mir nicht mailt oder mich anruft. © lespaulbro / Reddit

“Ein Nachbar von mir hat eine Wand in seinem Haus so tapeziert. Jedes Mal, wenn ein neuer Gast hereinkommt, wird er gebeten, eine Figur auszumalen und sie mit seinen Initialen zu versehen.”

  • Wir haben eine neue Wohnung gekauft. Eines Tages, als mein Mann zur Arbeit ging, ging ich hin, um sie mir noch einmal anzusehen und etwas zu putzen. Ich wischte den Boden, legte mich auf den sauberen Boden und begann davon zu träumen, wie wir die Wohnung einrichten und uns eine Katze zulegen würden. Plötzlich klopfte jemand an die Tür. Wie sich herausstellte, war es unsere Nachbarin aus der unteren Etage. Sie sagte: “Na endlich bist du zu Hause. Vielleicht ist es an der Zeit, dass du aufhörst, Lärm zu machen? Ich kann dich von der Decke aus atmen hören.” In diesem Moment wurde mir klar, warum der Verkäufer uns einen so hohen Preisnachlass gewährt hatte. © Moskma / Pikabu
  • Vor etwa 25 Jahren kauften wir ein Haus in einer Kleinstadt. Die früheren Besitzer, die etwa 70-75 Jahre alt waren, hatten keine Kinder und lebten dort allein. Sie ließen alle Möbel zurück und gaben uns sogar einen Preisnachlass, weil wir sie übernahmen. Als wir zum ersten Mal in dieses Haus kamen, hatten wir das Gefühl, dass es ein Museum für Betten war. Es gab 2 Betten auf der Terrasse, 4 Betten im Wohnzimmer, 2 weitere Betten im Schlafzimmer und einige weitere Betten im Garten. Gleichzeitig gab es im ganzen Haus nicht einen einzigen Schrank. © Anna Lem / Facebook
  • Es war ungefähr ein Jahr, nachdem wir unser Haus gekauft hatten. Wir fanden tatsächlich 2 geheime Räume. Das eine war nur ein Raum unter der Treppe, der verschlossen war. Darin befanden sich einige Spielsachen aus den 70er Jahren. Das wirklich Verrückte war, als wir die Isolierung unseres Dachbodens erneuerten. Einer der Arbeiter fragte mich, ob ich wüsste, dass es dort oben ein Zimmer gibt. Ich hatte keine Ahnung. Also haben wir die Trockenbauwand aufgeschnitten, und da standen stapelweise Kartons aus den 60er Jahren. Tonnenweise Kisten. Und sie waren alle voll! Also öffnete ich sie in der Erwartung, etwas Cooles zu finden. Und sie waren voll mit KIEFERNZAPFEN!! Einer der größten Ärgernisse in meinem Leben. © R12356 / Reddit
  • Ich war 8-9, als wir neue Nachbarn bekamen, mit denen wir eine gemeinsame Wand teilten. Sie spielten jeden Tag bis Mitternacht laute Musik. Mein kleiner Bruder konnte nicht schlafen und weinte jede Nacht. Mein Vater versuchte mehrmals, sie zu bitten, damit aufzuhören, aber sie ignorierten sein Anliegen. Einmal machte ich gerade meine Hausaufgaben, als sie wieder anfingen, Musik zu spielen. Da bemerkte ich, dass die Musik aus der Steckdose extrem laut klang. Da habe ich es herausgefunden! Ich drehte den Strom ab, schraubte die Steckdose ab und sah ein Loch in die Wohnung der Nachbarn. Nach einer Woche hatten meine Nachbarn jedes Mal, wenn sie laute Musik einschalteten, einen Kurzschluss in der Steckdose. Das waren meine Maßnahmen, um sie zu erziehen. Sie hörten auf, laute Musik zu spielen, und ich begann, Kurse zu besuchen, um Elektriker zu werden. © PivBear / Pikabu
  • Wir haben eine Wohnung von einer Frau gekauft. Als sie ausziehen wollte, entfernte sie alle Schalter, Steckdosen, Griffe und Tapeten. Wir zogen in einen kahlen Betonkasten. © Tatiana Zueva / Facebook

“Ich bin einfach davon ausgegangen, dass dies die Farben der Fliesen waren, als ich das Haus gekauft habe.”

  • Wir besaßen ein altes Haus aus den 50er Jahren, das auf den Fundamenten eines anderen Hauses gebaut war. Es war weit von der Stadt entfernt und es war ziemlich teuer, jedes Mal dorthin zu fahren, also verkaufte meine Mutter es an ihren Kollegen. Nach 1,5 Jahren ging der Sohn des Kollegen mit seinem Vater in den Keller, streckte seine Hand zwischen zwei große Felsblöcke des alten Fundaments und holte ein großes Bündel heraus. Als sie es öffneten, fanden sie viele wertvolle Gold- und Silbermünzen. Einige von ihnen waren selten und hatten historischen Wert. Schließlich kaufte die Familie eine neue Wohnung, ein Auto und ein neues Haus in der Nähe der Stadt, nachdem sie das alte Haus verkauft hatte. Als ich diese Geschichte hörte, war ich sehr bestürzt, denn ich verbrachte gerne Zeit in diesem Keller und habe jede Ritze dort untersucht. © StaPerRa / Pikabu
  • Wir haben innerhalb von 12 Jahren 17 Mietwohnungen gewechselt. Wir putzten die Toiletten in diesen Wohnungen, fanden schmutzige Unterwäsche unter dem Bett, die von den Vormietern zurückgelassen worden war, wir hatten eine Dusche in einem Schrank und Spaghetti, die aus einem Abfluss kamen, weil eine Rohrleitung falsch installiert worden war. Dazu kam die ständige Angst, dass wir das Geld für die Miete im nächsten Monat nicht aufbringen konnten. Gestern haben wir endlich unsere eigene Wohnung gekauft! Ich wünsche jedem so ein Glück! © Overheard / ideer

Welche Überraschungen haben euch in den Häusern anderer Leute am meisten schockiert? Auf welche Schwierigkeiten seid ihr bei der Anmietung oder dem Kauf einer Unterkunft gestoßen?

Diesen Artikel teilen