5 Tricks, die Restaurants heimlich in ihren Speisekarten verwenden

Jeder Bereich hat seine eigenen, unausgesprochenen Regeln und das Restaurantgewerbe ist keine Ausnahme. Jedes Mal, wenn wir Essen bestellen, müssen wir eine Speisekarte benutzen. Es ist also ein mächtiges Werkzeug, das unsere Auswahl beeinflusst und lenkt. Und obwohl wir eigentlich nur etwas essen wollen, könnten unsere Augen am Ende größere sein als unser Magen.

Wir von Sonnenseite waren neugierig, welchen geheimen Einfluss Restaurants auf unsere Entscheidungen haben.

1. Das Gewicht der Speisekarte beeinflusst unsere Wahrnehmung

Forschungen ergeben, dass der erste Eindruck vom Essen entsteht, sobald man die Speisekarte in die Hand nimmt. Schwerere Karten hinterlassen einen besseren Eindruck. Sie lassen uns glauben, dass der Service in einem Restaurant besonders gut ist. Leichtere Karten erwecken den Anschein, dass der Laden nichts Besonderes und sparsamer ist. Lass dich beim nächsten Mal nicht täuschen, wenn du eine Karte mit gutem Papier in der Hand hältst: sie hat nichts mit der Qualität des Essens und dem Service zu tun.

2. Manche Namen von Gerichten machen hungrig

Der Name kann ein Gericht bis zu 23% beliebter machen. Forschungen haben ergeben, dass ausschweifende, aufregende Namen die Anzahl von Gästen, die dieses Gericht bestellten, erhöhten. Restaurants nutzen Namen auch dazu, dass man Gerichte öfter bestellt, indem sie ihnen nostalgische Bezeichnungen geben, wie “hausgemacht” und “nach Omas Rezept”. Sie rufen positive Gefühle hervor.

3. Die Schriftart beeinflusst, wie wir Essen wahrnehmen

Abhängig von der Schriftart kann eine Speisekarte verschiedene Dinge signalisieren. Gäste, die eine kursiv gedruckte Karte bekamen, nahmen das Restaurant als nobler wahr und erwarteten einen besseren Service. Einfache Schriftarten, die leicht zu lesen sind, werden dagegen mit “Sparsamkeit” in Verbindung gebracht.

4. Farben in der Speisekarte spielen auch eine Rolle

Farben, die man in der Speisekarte sieht, haben auch einen großen Einfluss. Menschen reagieren emotional auf bestimmte Farben. Rot und Blau werden am meisten von Restaurants genutzt. Sie machen Appetit und vergrößern ihn zudem. Restaurants heben die Hauptgerichte auf der Karte mit Farben und größeren Buchstaben hervor. Diese Farben erregen Aufmerksamkeit. In Fischrestaurants ist Blau normalerweise die beliebteste Farbe, denn es impliziert, dass das Essen direkt aus dem Meer kommt.

5. Ein paar Fotos lassen dich mehr kaufen

Das alte Sprichwort, dass das Auge mitisst, ist nicht immer wahr. Aussehen ist wichtig, aber ein Spezialist für Speisekarten-Design sagt, dass zu viele Bilder auch nicht gut sind. Sie können den Eindruck erwecken, dass das Restaurant eine niedrige Qualität hat. Unsere Restaurant-Ausgaben nehmen um 30% zu, wenn wir nur ein Bild pro Seite sehen. Teure Restaurants überlassen das Aussehen der Gerichte aber oft der Fantasie des Gastes.

Geht ihr gerne essen? Kennt ihr noch andere Tricks, die Restaurants anwenden? Erzählt uns gerne von euren Erfahrungen!

Please note: This article was updated in October 2021 to correct source material and factual inaccuracies.
Diesen Artikel teilen