11 Celebrities gegen plastische Chirurgie und für natürliches Aussehen

Die meisten Menschen sind der Meinung, dass Showbusiness und Schönheitschirurgie Hand in Hand gehen. Und das kann man ihnen auch nicht verübeln. Schließlich gibt es viele Prominente da draußen, die einer Reihe von Schönheitsidealen folgen, die weit von dem natürlichen Aussehen abweichen. Und um diese zu erfüllen, verspüren sie das Verlangen, sich so oft wie nötig operieren zu lassen. Dennoch darf man nicht vergessen, dass es auch andere Prominente gibt, die dazu ermutigen zu akzeptieren, dass sie alt werden und auch ihr Körper altern wird. Sie zelebrieren die natürliche Schönheit.

Und Sonnenseite will euch auf diesen sehr gesunden neuen Trend aufmerksam machen, der zeigt, dass Akzeptanz auch eine bewusste Entscheidung sein kann. Wir haben also eine Liste mit 11 Celebrities erstellt, die sich geweigert haben, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen.

1. Julia Roberts

Sie hat eines der charmantesten Lächeln in Hollywood und ist eine der Berühmtheiten, die sich entschieden haben, von Schönheitsoperationen fernzubleiben. “Ich möchte, dass meine Kinder sehen, wann ich sauer bin, wann ich glücklich bin und wann ich verwirrt bin. Dein Gesicht erzählt eine Geschichte und es sollte keine Geschichte über deine Fahrt zur Arztpraxis sein”, erklärte Roberts, als sie vom People Magazin interviewt wurde, nachdem sie das neue Gesicht für die Lancome Werbekampagne wurde.

2. Helen Mirren

Mit 75 Jahren sieht die Oscar-Preisträgerin, die im Film Die Queen mitspielte, einfach umwerfend aus. Aber ihre Schönheit hat absolut nichts mit plastischer Chirurgie zu tun. Vielmehr greift sie auf ein paar Make-up-Tricks zurück und schneidet sich die Haare selbst. “Ich will nicht eines dieser übermäßig glatten Gesichter, das kaum wiederzuerkennen ist. Ich bin auf Filmplakaten retuschiert worden und schaute es an und dachte: “Nun, das ist gut und recht, ich sehe ganz toll aus, aber das bin ich überhaupt gar nicht. Das ist irgendein Konstrukt”, erklärte die Schauspielerin in einem Interview mit der britischen Zeitung The Daily Mail. Die einzige Prozedur, die sie kürzlich durchführen ließ, war das Tätowieren ihrer Augenbrauen, was ihrer Aussage nach ihr Selbstvertrauen auf ein neues Level gebracht hat.

3. Winona Ryder

Winona Ryder ist ein weiteres Beispiel für eine Schauspielerin, die sich unabhängig von ihrem Alter in ihrer eigenen Haut wohlfühlt und keinerlei Absicht hat, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen — oder zumindest keine, von der wir wissen. Sie erkennt jedoch den Druck, den Schauspieler und Schauspielerinnen in Bezug auf dieses Thema empfinden. Die Schauspielerin aus Edward mit den Scherenhänden zieht es vor, sich von Operationen fernzuhalten, weil sie nach ihren eigenen Worten eigentlich das Älterwerden liebt und lange darauf gewartet hat, ein reifes Aussehen zu haben.

4. Tina Fey

Die Komikerin und Drehbuchautorin Tina Fey sagt, dass sie die Herausforderung ihres sich verändernden Aussehens beim Älterwerden mag. Sie gesteht, dass sie ein wenig verwirrt ist von der Tendenz, jedes einzelne Zeichen des Alterns loszuwerden, bevor es überhaupt bemerkbar ist. Sie sagt auch, dass sie Botox nicht als magisches Heilmittel benutzen möchte, sondern stattdessen einfach versucht, in Form zu bleiben.

5. Diane Keaton

In einem Interview mit dem People Magazin sagte der Star von Der Stadtneurotiker, dass sie eine tolle Methode hat, um herauszufinden, wer eine Schönheits-OP hatte und wer nicht. Sie besteht ganz einfach darin, sich die Hände anzuschauen. Wenn diese sich im Verhältnis zum Gesicht unterscheiden, bedeutet das, dass sich die Person wahrscheinlich irgendwann einer Operation unterzogen hat. Dennoch bedeutet ihre Entscheidung gegen Operationen nicht, dass sie ihr Aussehen vernachlässigt. Stattdessen beweist es, dass ihre persönlichen Schönheitsgeheimnisse — Sporttreiben und das Haarefärben zur Gesichtsaufhellung — wunderbar funktionieren.

6. Brigitte Bardot

Einst bekannt als Gesicht der französischen Mode, hat das Model und die Schauspielerin Brigitte Bardot konsequent “Nein” zu Schönheitsoperationen gesagt und während ihres letzen Filmdrehs 1973 sehr deutlich gemacht, dass ihre Tage als internationale Persönlichkeit vorbei waren. Heute engagiert sich die Schauspielerin im Kampf für Tierrechte und hat an ihrem 86. Geburtstag einen ihrer Wünsche wahr werden lassen — dafür zu sorgen, dass wir an einen Punkt gelangen, an dem wir Tiere mit Respekt behandeln.

7. Rachel Hunter

Obwohl sie ein Model ist und auf den Titelseiten der beliebtesten Modemagazine erscheint, sagt Hunter, dass sie entsetzt ist, wenn sie Bilder von sich selbst sieht. Und das, obwohl sie sich eigentlich mit ihrem Aussehen im wahren Leben wohlfühlt. Allerdings änderte sich ihre Wahrnehmung von sich selbst, als sie begann, an der Fernsehserie Rachel Hunters Reise in die Welt der Schönheit zu arbeiten.

“Nachdem ich mich auf diese Reise begab und andere Kulturen gesehen habe, ist diese oberflächliche Vorstellung von Schönheit verschwunden. Unsere Vorstellungen von Schönheit sind alt und müssen revidiert werden. Wir haben keinerlei Selbstakzeptanz”, sagte sie in einem Interview mit der britischen Zeitung The Daily Mail.

8. Amanda Peet

In einem Interview mit dem People Magazin sagte die Schauspielerin Amanda Peet aus Dirty John, dass ihre Töchter einer der Hauptgründe sind, warum sie sich niemals einer Schönheitsoperation unterziehen würde. Sie fügt hinzu, dass wir alle Falten bekommen werden. Wir müssen also den Weg der Akzeptanz gehen, anstatt zu versuchen, unseren alternden Körper zu verstecken. Das bedeutet natürlich nicht, dass Peet sich keine Sorgen um ein schönes Aussehen macht. Sie greift lediglich auf Zahnaufhellungen, Haarfärbemittel und Anti-Aging-Cremes zurück.

9. Pink

In einer Art Erinnerungsnotiz an sich selbst, die sie auf ihrem Twitter-Account veröffentlichte, schrieb Pink: “Liebes Ich, du wirst älter. Ich sehe Falten. Besonders wenn du lächelst. Deine Nase wird größer. Du siehst komisch aus (und fühlst dich komisch), während du dich an diese neue Realität gewöhnst. Aber deine Nase sieht aus wie bei deinen Kindern und dein Gesicht bekommt Falten, wo du lachst.” Nach eigenen Aussagen entscheidet sich die Sängerin und Songwriterin dafür, den natürlichen Alterungsprozess zu akzeptieren und lehnt jede Art von plastischer Chirurgie ab.

10. Judi Dench

Die britische Schauspielerin und Autorin verteidigt die Idee des natürlichen Alterns und ist gegen alle Arten von Schönheitsoperationen. Allerdings hat sie zugegeben, dass sie einmal darüber nachgedacht hat, sich unters Messer zu legen. “Jedes Mal, wenn ich nach Amerika reise, frage ich mich, ob es ein Verfahren gibt, bei dem alles herausgesaugt werden kann und ich es noch rechtzeitig zum Abendessen schaffen würde. Aber ich habe Angst, dass alles unter der Narkose abfällt”, sagte die Oscar-Preisträgerin scherzhaft nach ihrer erstaunlichen Leistung in Shakespeare in Love.

11. Jennifer Aniston

Aniston stimmt mit mehreren der Frauen auf dieser Liste überein, dass die Menschen im Showbiz einen gewissen Druck verspüren, den Lauf der Zeit aufzuhalten. Sie erklärt außerdem, dass sie sich nichts ins Gesicht injiziert, weil es andere Dinge gibt, die Frauen tun können, um jung und schön auszusehen. Sie erwähnt Hydration, Gesichtsmassagen und Cremes als Beispiele dafür.

Außerdem ist die Schauspielerin der Meinung, dass die Mode ihre Schönheitsideale erweitern sollte, um Menschen jeden Alters zu berücksichtigen, nicht nur makellose 20-jährige Frauen.

Wenn du genau so reich wärst wie diese Stars, würdest du dir dann einen Teil deines Körpers machen lassen? Welchen Teil und warum? Und wenn nicht, warum denkst du, dass es eine schlechte Idee ist?

Diesen Artikel teilen