11 Mal trug Prinzessin Diana das gleiche Outfit und sorgte damit für Wirbel

Trotz der Tatsache, dass das Konzept des vernünftigen Konsums selbstbewusst die Welt erobert, halten sich die meisten Prominenten lieber an die Regel: Zweimal das gleiche Outfit tragen, ist tabu. Aber, schon die rebellische Prinzessin Diana brach in den 1980er Jahren diese Outfit-Regel. Sie zeigte sich mehrfach im selben Kleidungsstück in der Öffentlichkeit. Aber sie tat das so geschickt, dass das alte Outfit jedes Mal wie ein nagelneues aussah.

Wir von Sonnenseite bewundern Lady Di für ihren Stil und haben beschlossen, einen Blick auf einige der Tricks zu werfen, mit denen sie alte Outfits in “Neue” verwandelt hat.

1.

Diana pflegte ihre Abendkleider recht häufig umzugestalten. Das zartlila Kleid, das sie erstmals 1989 zu einem Galadinner in Kuwait trug, ist ein leuchtendes Beispiel dafür. Drei Jahre später trug sie dieses Kleid wieder, aber es war neu designt. Den bauschigen Rock ersetzte sie durch einen eleganten, zartblauen Rock.

2.

Die modebewusste Lady Di erkannte, wie wichtig es ist, Basisteile in der Garderobe zu haben. So hat sie zum Beispiel dieses gepunktete Kleid mit einem roten Blazer kombiniert.

Und später in den 80er Jahren mit einem roten Mantel.

Und auch mit einem Pullover. Die Prinzessin hat diesen Look sogar mit gleichfarbigen Socken und roten Schuhen ergänzt.

3.

Als sie mit ihrem ersten Baby, Prinz William, aus dem Krankenhaus kam, trug Diana ein grünes, gepunktetes Kleid mit fuchsiafarbenen Ballerinas.

Nur wenige Menschen haben bemerkt, dass die Prinzessin dasselbe Kleid auch während ihrer zweiten Schwangerschaft trug. Dieses Foto wurde zwei Wochen vor der Geburt von Prinz Harry aufgenommen, als sie ein Polospiel besuchte. Damals trug sie weiße offene Schuhe dazu.

4.

1981 zog Diana zu ihrem ersten offiziellen Besuch in Wales einen beigefarbenen knopflosen Mantel an, der heute wieder voll im Trend liegt.

Vier Jahre später besuchte sie Derby und trug wieder diesen Mantel. Aber sie hatte den Gürtel durch Knöpfe ersetzt.

5.

1983, während ihres offiziellen Besuchs in Australien, zeigte sich die Prinzessin in einem zartrosa, bodenlangem Kleid, das mit zahlreichen Rüschen verziert war. Drei Jahre später zog sie das Outfit wieder an, nachdem sie die Ärmel und den Rock umgearbeitet und die Rüschen entfernt hatte.

6.

Im April 1983 entschied sich die Gattin von Prinz Charles für eine weiße Bluse mit Pluster-Ärmeln und einen schwarzen Rock, als sie die Adelaide Universität besuchten.

Im August desselben Jahres trug sie wieder diese Bluse, aber statt des schwarzen Rocks hatte sie einen weißen an.

7.

Es ist schon interessant zu sehen, wie winzige Details den gesamten Look verändern können. In einem Jahr erschien Prinzessin Diana zweimal in der Öffentlichkeit im selben Faltenrock und cremefarbenen Blazer mit schwarzem Kragen. Das erste Mal, im Jahr 1985. Da trug sie einen eleganten weißen Hut dazu. Beim zweiten Mal, 1986, ergänzte sie den Look mit einer Envelope-Clutch-Tasche und einer Perlenkette.

8.

Zweiteilige Outfits können als Ganzes getragen oder jedes Teil kombiniert werden, um einen neuen Look zu kreieren. Diana nutzte diesen Trick oft. Im Jahr 1981, einen Monat vor ihrer Hochzeit, besuchte Lady Spencer das Wimbledon-Finale und trug dabei einen hellblauen Zweiteiler mit floralem Muster.

Vier Jahre später entschied sich die verheiratete Lady Di für den gleichen Rock mit Blumenmuster, aber trug dazu eine weiße Bluse.

9.

1986 wählte die Prinzessin ein weißes Kleid mit einem damals trendigen ’Polka-Dot’ Muster für eine der offiziellen Veranstaltungen, die sie besuchen musste.

Ein Jahr später trug sie wieder das Kleid, nachdem sie es leicht verändert hatte: Diana entfernte den asymmetrischen Rockteil des Kleides.

10.

Im Oktober 1995, bei ihrem Besuch in Birmingham, strahlte Lady Di in ihrem eleganten zweiteiligen Anzug im Hahnentrittmuster.

Im Dezember desselben Jahres zog sie das gleiche Outfit an. Doch dieses Mal verzierte sie es mit einem schwarzen Velours-Schal und einer Perlenkette.

11.

Diana erschien zum ersten Mal 1990 in diesem zweiteiligen Tweed-Anzug. Sie trug ihn bei der Taufe von Prinzessin Eugenie. Damals ergänzte sie ihn mit einem Schleier-Hut und schwarzen Handschuhen. Zwei Jahre später bekam das Outfit mit Hilfe eines kleinen Details einen neuen Look: Lady Di änderte die Bänder, die den Blazer zierten.

Gestaltest du alte Kleidung um? Teile bitte deine Lifehacks mit uns.

Diesen Artikel teilen