20+ Tiere mit Genmutationen, die sie besonders und sympathisch machen

Wir sind daran gewöhnt, dass das Zebra Streifen hat und dass Krähen schwarz sind. Allerdings passiert es manchmal, dass Lebewesen Genmutationen erfahren, die dann ganz besondere (und manchmal nicht so schöne) Merkmale zur Folge haben, die sie von den anderen ihrer Spezies unterscheiden. Obwohl sie unkonventionell aussehen, sind diese Tiere doch überaus sympathisch.

Wie wäre es, wenn wir ein Tier treffen würden, dass wie Katze und Fuchs gleichzeitig aussieht? Hier bei Sonnenseite konnten wir nicht glauben, dass so ein Lebewesen existiert, aber jetzt können wir sicher sagen: es begeistert uns!

Dieser Hamster wurde ohne Fell geboren, deswegen hat er einen kleinen Pullover an

Dieser Husky hat eine riesige Fuchsrute

Dieses Zebrafohlen kam mit Punkten anstatt Streifen zur Welt

Dieser Tiger heißt Kenny und hat eine zum Down-Syndrom ähnliche genetische Erkrankung

Diese Katze mit Vitiligo sieht so aus, als ob sie aus Versehen in einen Farbeimer gefallen wäre

Die Pfoten dieses Kätzchens sehen aus wie menschliche Hände

Die Augen dieses Stubentigers sehen aus wie von einer Schlange

Dieser Seestern hat einen Gendefekt, er ist kein Seestern mehr, sondern ein Seequadrat

Wenn man seine Lippen sieht, könnte man denken, es ist ein verwunschener Prinz, wie in den Märchen

Ein Hahn in Indonesien ist dank einer Genmutation, die Hyperpigmentierung zur Folge hat, total schwarz

Dieser Fink hat eine außergewöhnliche Frisur

Dieser Hund hat beeindruckende natürliche Augenbrauen, die an den Stil von Cara Delevingne erinnern

Eine Taube mit 40 Schwanzfedern

Dieser Corgi von wahrer Größe heißt Noah

Die Ohren dieser Katze sehen aus wie die von Shrek

Eine weiße Krähe

Diese Insekten aus der Familie der Kurzfühlerschrecken haben Rutilismus, eine Pigmentanomalie, die dazu führt, dass sie rötlich aussehen

“Meine Katze hat ein Extrapfötchen”

Hund mit einer scheinbar doppelten Schnauze

Dieses Kätzchen mit Down-Syndrom sieht aus wie ein Außerirdischer

Das Down-Syndrom bei Menschen entsteht durch eine Veränderung des Chromosoms Nr. 23. Dadurch, dass Katzen nur 19 Paare an Chromosomen haben, kann sich das Down-Syndrom nicht äußern. Allerdings können Katzen an einer Krankheit namens Triple-X-Syndrom erkranken, die sich dadurch äußert, dass es 3 Chromosomen da gibt, wo es nur 2 geben sollte. Die Katzen mit dieser genetischen Veränderung zeigen ähnliche Charakteristiken wie beim Down-Syndrom der Menschen. Dadurch, dass das Triple-X-Syndrom wenig bekannt ist, sagt man oft, dass Katzen das Down-Syndrom haben.

Die seltene Farbe dieser Katze kommt durch Vitiligo

Katzen-Fuchs

Die Hirten auf Korsika erzählen eine alte Legende vom mystischen Katzen-Fuchs, einem wilden Tier, dass Ziegen und Schafe reißt. Im Jahr 2019 dann haben Wissenschaftler eine eigenartige Katze gefunden, die in keine vorhandene Kategorie eingeordnet werden konnte.

Hast du schon mal ein ganz besonderes Tier gesehen?

Bildnachweis der Vorschau ignatiuspopular / imgur
Diesen Artikel teilen