Ein geretteter Pitbull kriegt ein Mutterschafts-Fotoshooting, und sie strahlt vor Freude

Ein Zuhause für einen einzelnen Straßenhund zu finden, ist schon schwierig. Aber das Ganze für eine 2-jährige, schwangere Pitbull-Hündin zu schaffen, klingt fast unmöglich! Und diese Verwandlung eines ängstlichen, wehrhaften Tierschutzhundes in eine strahlende, liebevolle und dankbare Mutter wird euch wieder an Wunder glauben lassen.

Wir bei Sonnenseite haben uns in Mama ’Pickles’ verliebt und konnten nicht anders, als ihre tolle Geschichte mit euch zu teilen!

Im September wurde eine 2-jährige Pitbull-Hündin in den Straßen bei Fort Mill in South Carolina gefunden. Sie war hochschwanger und brauchte dringend Hilfe. Sie wurde in das örtliche Tierheim gebracht. Man kontaktierte die Familie des Hundes, aber leider wollten sie sie nicht zurück.

Die arme zukünftige Mutter brauchte speziellere Hilfe, als das Tierheim ihr bieten konnte. Zum Glück wurde sie bald von den Freiwilligen der Pits & Giggles Rescue aufgenommen. Die Tierschutzorganisation kümmert sich um schwangere und frischgebackene Hundemütter und ihre Welpen.

Die Freiwilligen erzählten, dass die schwangere Hündin ab dem ersten Treffen sehr viel mit dem Schwanz wedelte. Sie war freundlich, recht ungeschickt und kannte keine Privatsphäre. Sie dachten sich sofort einen Namen aus — Pickles — der perfekt zu ihrer Persönlichkeit zu passen schien. Pickles konnte nicht aufhören, um und über die Freiwilligen zu springen. Sie wollte nur Aufmerksamkeit und Küsse, trotz ihres riesigen Bauchs. Und sie war definitiv nicht kamerascheu!

Sobald Mama Pickles ankam, wussten die Freiwilligen, dass sie das perfekte Model für ein Mutterschafts-Fotoshooting wäre. Es stellt sich heraus, dass viele Tierheime bei mehr als der Hälfte ihrer schwangeren Pfleglinge nicht wissen, dass sie Babys erwarten, bis es schon zu spät ist. Bei Mama Pickles waren die Freiwilligen froh, dass sie genug Zeit hatten, bevor die Welpen ankamen.

Das Fotoshooting wurde von der Freiwilligen (der Eigentümerin von Enchanted Hills Photograophy) Laureen Casteen Sykes organisiert. Pickles posierte wie eine Diva, inklusive alberner Gesichtsausdrücke und tollpatschiger Bauch-Posen.

Einige Wochen später, nachdem Pickles 8 wunderschöne Welpen bekommen hatte, organisierte die Pits & Giggles Rescue ein Baby-Shooting als nächsten Teil der Geschichte. Pickles sieht neben ihren tollen Babys sogar noch freudiger aus.

Die Organisationsmitglieder haben uns verraten, dass Pickles und ihre Babys schon ein Zuhause gefunden haben! Pickles hat jetzt einen Bully-Bruder, der sie abgöttisch liebt. Sie verbringen den Großteil ihrer Tage kuschelnd auf dem Sofa!

Die Freiwilligen meinten, dass es sehr belohnend ist, die Verwandlung der kleinen Pitbull-Dame und ihrer Welpen zu sehen und ihr ein neues Zuhause gefunden zu haben. North Carolina hat keine Sterilisierungs-/Kastrationsgesetze und ist auf Platz 3 der amerikanischen Staaten, in denen die meisten Einschläferungen vorgenommen werden. Falls ihr der Pits & Giggles Rescue helfen wollt, könnt ihr ihnen etwas von ihrer Amazon-Wunschliste kaufen oder an sie spenden.

Macht ihr mit eurem Hund lustige Fotoshootings? Falls ihr keinen Hund habt, würdet ihr einen aus dem Tierheim adoptieren? Wir würden uns freuen, eure Meinungen in den Kommentaren zu lesen!

Diesen Artikel teilen